Zurück zur Übersicht

Herzlich willkommen im Wintersemester 2021 / 22!

23.09.2021

Am 4. Oktober starten die Vorlesungen des Wintersemesters. Wir freuen uns sehr darüber, in diesem Semester wieder Präsenzveranstaltungen anbieten zu können! Hier geben wir eine kleine Übersicht über Organisatorisches sowie über die vielen spannenden studienbegleitenden und unterstützdenden Angebote, die der AStA, das Präsidium, Dozent*innen, Mitarbeiter*innen und weitere Beteiligte für das Wintersemester 2021/22 vorbereitet haben.

Zurück auf den Campus! Viele Veranstaltungen können im Wintersemester 2021/22 endlich wieder in Präsenz stattfinden. Voraussetzung für die Teilnahme ist in Übereinstimmung mit der Coronaverordnung Studienbetrieb des Landes Baden-Württemberg die 3G-Regelung. Wer eine Vor-Ort-Vorlesung besucht, muss also geimpft, getestet oder genesen sein. Die 3G-Nachweise für Lehrveranstaltungen werden in Form von Stichproben kontrolliert werden (eine Teilnahme ohne 3G-Nachweis stellt nach § 11 CoronaVO Studienbetrieb eine Ordnungswidrigkeit dar und muss von der Hochschule an das Ordnungsamt weitergegeben werden). 

Innerhalb von Gebäuden und Räumen gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske. Am Platz sitzend darf die Maske abgenommen werden, sofern ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen zuverlässig eingehalten werden kann. Lehrende und Vortragende dürfen die Maske ebenfalls abnehmen, wenn der Mindestabstand eingehalten wird.

Wie Veranstaltungen im Einzelnen organisiert sein werden, erfahren Sie als Student*innen von Ihren Studiengängen. Lesen Sie bitte regelmäßig Ihre E-Mails und rufen Sie Informationen auf der Website Ihres Studiengangs und in Moodle ab! Alle aktuellen Informationen zum Umgang der HTWG mit Covid-19 finden Sie zudem immer auf www.htwg-konstanz.de/coronavirus.

Erstsemester-Begrüßung am 4. Oktober

Sie starten Ihr Studium an der HTWG? Dann gilt für Sie ganz besonders: „Herzlich willkommen!“

Hilfreiche Tipps zum Studieneinstieg finden Sie gebündelt auf dieser Website für Erstsemester der HTWG.

Ein jnger Mann sitzt vor einem Laptop.

Der Allgemeine Studierendenausschuss AStA organisiert traditionell zum Vorlesungsbeginn die Erstsemester-Begrüßung. In diesem Semester führt sie noch einmal digital in den Hochschulalltag ein. Sie lernen dabei die wichtigsten Ansprechpersonen und Abläufe an der Hochschule sowie den Campus kennen. Bei der virtuellen Tischmesse stellen sich im Anschluss verschiedene Einrichtungen der Hochschule selbst vor und beantworten Ihre Fragen.

Start ist um 9:30 Uhr mit der Begrüßung durch HTWG-Präsidentin Prof. Dr. Sabine Rein und einer Einführung in den Tag durch den AStA.

Eine virtuelle Campustour des AStA können Sie sich bereits jetzt ansehen. Sie zeigt wichtige Anlaufstellen auf dem Campus, darunter die Zentrale Studienberatung und das Studierendensekretariat, die Bibliothek, das Studierendenwerk Seezeit und viele Stationen mehr.

Virtuelle Campustour

Von 11 bis 13 Uhr öffnet die virtuelle Tischmesse ihre Türen. Hier können Sie unter vielen studienbegleitenden Angeboten stöbern und im Video-Chat Ihre Fragen an Einrichtungen der Hochschule stellen.

Die Links zum Einführungsangebot finden Sie auf der Seite Virtuelles Angebot am 4. Oktober

Zusatzqualifikationen beim Studium an der HTWG Konstanz

Eine Radiosendung moderieren, ein Startup gründen, Sprachen lernen oder die Umwelt schützen - neben den Veranstaltungen der Studiengänge gibt es an der HTWG noch viele weitere Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln. Das Studium generale bietet ein vielseitiges Angebot an Projekten, Workshops und Kursen in den Themenbereichen Ethik &Nachhaltigkeit, Fremdsprachen & Interkulturelles, Innovation & Start-up, Projekte, Soft Skills & Schlüsselqualifikationen, Kultur: Theater, Musik, Medien, Literatur und Kunst sowie Wissenschaftliches Arbeiten an. Die Veranstaltungen finden zum Teil in Präsenz, zum Teil online oder auch hybrid statt. Nähere Informationen können Sie den Programmbroschüren der jeweiligen Themenrubrik entnehmen, die etwa eine Woche vor Vorlesungsbeginn online sein werden.

Es lohnt sich in jedem Fall, im Programm zu stöbern! Auch einige neue Angebote haben Eingang gefunden. Hier eine kleine Auswahl neuer Veranstaltungen aus dem umfangreichen Angebot:

Neu: Zusatzqualifikation "Startup Recht kompakt" (Kilometer1)

Die Gründungidee ist da, aber welche rechtlichen und steuerlichen Aspekte bei der Rechtsformwahl zu beachten sind, ist noch unklar? Der Kurs Startup Recht kompakt hilft weiter. Unter anderem geht es um die Fragen, welche Unterschiede es zwischen Kapital- und Personengesellschaften gibt, wie die verschiedenen Rechtsformen aussehen oder welche rechtlichen und steuerlichen Aspekte bei der Unternehmensgründung von Bedeutung sind.

Neu: Zusatzqualifikation "Debattierclub zu Verschwörungstheorien und Fake News" (Onlineveranstaltung des rtwe Karlsruhe)

Inhalte in den Sozialen Medien sind mehr und mehr von extremen Meinungen geprägt und ebenso radikalisiert sich der Diskurs in der Öffentlichkeit. "Fakten" werden ungeprüft gepostet und weitergeleitet. Im Debattierclub werden mit den Regeln bestehender Debattierclubs die Grautöne des Meinungsspektrums, die Komplexität und Widersprüche zu Wort kommen. Es gibt sowohl Zeit für offenen Austausch, in dem jede*r seine*ihre Meinung vertreten kann, sowie feste Debatten, in denen zugeloste Meinungen in einem "sportlichen Wettkampf als Mannschaftssport" als Debattiergrundlage gelten. Ansichten, die nicht der eigenen Meinung entsprechen, zu vertreten, schärft die Argumentationsfähigkeit sowie die Offenheit für einen multiperspektivischen Zugang zu gesellschaftlichen Herausforderungen. Eingeladen sind ausdrücklich alle Student*innen, die Lust auf einen offenen, gleichberechtigten Austausch haben und die andere Meinungen als die eigene zulassen.

 

Fünf Student*innen sitzend und stehend an einem Tisch. Zwei der jungen Frauen unterhalten sich angeregt.

Beim Debattierclub im Rahmen des Studium generale geht es um Fakten und Fake News.

Teil des Studium generales sind zudem Projekte wie das Bodensee Racing Team, das einen eigenen Rennwagen baut sowie das eLaketric Racing Team, das sich mit dem Bau eines Elektromotorrads beschäftigt und auch das Theater der HTWG.

Hochschulsport: Kontrastprogramm zum Büffeln

Wer viel mit den grauen Zellen arbeitet, muss auch mal den Kopf frei kriegen, um wieder aufnahmefähig zu sein. Dabei hilft zum Beispiel Bewegung. Die gibt es im Programm des Hochschulsports in allen erdenklichen Formen:

HTWG-Sudent*innen können sowohl die Angebote des Hochschulsports der Uni nutzen, als auch die des Hochschulsports der HTWG.

Über das Programm der HTWG können Sie sich ab Anfang Oktober hier informieren Programm des Hochschulsports der HTWG

Der Hochschulsport der Uni veröffentlicht sein Programm auch Anfang Okotber. Für alle Indoor-Angebote gilt die 3G-Regel. Das sind die wichtigsten Termine im Sportwinter 2021/22 an der Uni:

1. Oktober: Das Winterprogramm ist weitgehend online und man kann sich die gewünschten Kurse aussuchen und Termine vormerken. Sie werden auf der Website des HSP veröffentlicht.

6. Okotber: Das Sportprogramm ist ab 14 Uhr buchbar.

Unterstützung beim Lernen

Auch wenn die Prüfungen zu Beginn des Semesters noch in weiter Ferne zu liegen scheinen, ist es wichtig, sich frühzeitig darauf vorzubereiten. Denn sie kommen schneller, als man denkt und in geballter Form. Im Online-Kurs „Erfolgreich Lernen“ können sich Student*innen deshalb Hilfe bei der Selbstorganisation holen und ihre Lernkompetenzen trainieren. Themen wie „Effektiv mitschreiben“, „Zeitmanagement und Lernplan“ oder „Lampenfieber und Prüfungsangst“ bereiten Schritt für Schritt auf die Prüfungen vor. Interessierte können sich auf Moodle in den Kurs einschreiben. Er ist in der Kategorie „Zusatzangebote“ zu finden. Zum Start des Kurses findet für alle Interessierten am 18. Oktober um 17:30 Uhr ein Webex-Termin statt. Die Zugangsdaten werden auf den Seiten der Zentralen Studienberatung veröffentlicht. Der Moodlekurs wird dieses Semester zudem um eine Workshopreihe ergänzt.

Wer individuelle Unterstützung beim Lernen benötigt, kann sich zudem an die Lernberatung der Zentralen Studienberatung (ZSB) wenden. In einem vertraulichen Gespräch mit Studienberaterin Kathrin Pallasch haben Interessierte die Möglichkeit, ihre Lernprobleme zu reflektieren, individuelle Ressourcen zu finden und Lernblockaden zu lösen. Auch Gruppen können eine Beratung zu einem bestimmten Lernthema vereinbaren. Die Anmeldung erfolgt per E-Mail mit dem Betreff „Lernberatung“ oder telefonisch. Kontaktdaten sowie alle Infos rund um das Thema Lernen gibt es auf den Seiten der Zentralen Studienberatung.

Zusätzlich bietet die ZSB in Zusammenarbeit mit dem Team Gleichstellung und Diversity das Projekt "Gemeinsam Lernen" an: In Webex-Räumen können Sie den Chat und Teilräume zum gemeinsamen Lernen nutzen. Infos und Zugangslinks werden auf den Seiten der ZSB veröffentlicht.

Bibliothek: Orientierung und Hilfe beim Recherchieren

Um effektiv lernen zu können und Informationsquellen für Haus- oder Abschlussarbeiten zu finden, ist es für Student*innen zusätzlich wichtig zu wissen, wie Bibliothek und Literaturrecherche funktionieren. Dafür gibt es das Unterstützungsangebot Library@home: Selbstlernkurse auf Moodle, Video-Tutorials und Online-Seminare helfen bei der Orientierung und dabei, die passende Literatur zu finden oder zu verwalten. Für die Online-Seminare können sich Student*innen auf Moodle anmelden. Informationen über Veranstaltungen und die Bibliothek an sich gibt es auch regelmäßig auf dem Facebook-Kanal @BiblioHTWG. Wie Sie das Angebot der Bibliothek auf dem Campus nutzen können, erfahren Sie immer aktuell auf der Corona-Seite der Bibliothek.

Titelbild: Unsplash / Danielle Macinnes .