Positionen in der Fachschaft

In der Fachschaft BWL gibt es verschiedene Positionen, für die die Mitglieder sich entscheiden.
Je nachdem, wie viel Motivation man persönlich mitbringt, wird entsprechend viel oder weniger Verantwortung übertragen. 
Die Position des Vorstands sollte klar sein und kann auch nicht "gewählt" werden.
Der aktuelle Vorstand bestimmt in der Regel den Nachfolger, auch in Absprache mit den Leitungspositionen. 


Vorstands-Funktion

Der Vorstand richtet die Fachschaft WS-BWL strategisch aus. Das heißt Projektentscheidungen werden getroffen und geeignete Kooperationen geschlossen und gehalten. Finanzen geprüft und enger Kontakt zu Professoren und Partnern gehalten.


Die Struktur der Fachschaft ist in drei Leitungsbereiche und einen Finanzbereich untergliedert - dennoch hat man den Überblick und Einblick in alle Projekte. In der Regel treffen sich alle Leiter einmal pro Woche zum Scrum-Meeting, um immer auf dem gleichen Stand zu sein oder eventuelle Unklarheiten zu klären. Alle Meetings werden von dem Vorstand vorbereitet und geleitet. Die Fachschaft WS-BWL hat die Vision durch eine offene Kommunikation und eine Struktur auf persönlicher Ebene, alle Projekte mit Freude und Leidenschaft durchzuführen, ohne dass ein „muss“ entsteht. Denn alle Mitglieder sind neben ihrem Studium ehrenamtlich in der Fachschaft tätig. 

„Glück ist kein Zufall und Erfolg auch nicht“  Unter diesem Motto möchten wir die zukünftigen Vorstände inspirieren. Denn zu der Aufgabe als Vorstand gehört sehr viel Selbstdisziplin und Motivation, ebenso wie Mut um etwas zu erreichen oder sogar zu verändern - denn Erfolg passiert nicht einfach so. Dennoch können wir es jedem ans Herzen legen, sich an solch eine Position zu trauen, denn es macht unheimlich viel Spaß sich darin auszuprobieren und zu wachsen.
 
Für wen ist der Vorstand?
Die, die sich gerne in einer Führungsposition ausprobieren wollen. Es gehört eine gute Portion Selbstbewusstsein und Ehrgeiz dazu. Von Vorteil ist es auch, wenn man ein gutes soziales Netzwerk an der HTWG hat, da man für unterschiedlichste Situationen verschiedene Ansprechpartner braucht. Ebenfalls wäre es wünschenswert, wenn du Mitglied der Fachschaft bist und schon die Organisation oder Leitung an Projekten übernommen hast.


Weitere Positionen

Leiterinnen und Leiter:

Bei der Position als Leitung geht es in erster Linie um die Planung, Koordination/Steuerung und Kommunikation innerhalb der Projekte. Die Leitung beschließt die zu realisierenden Projekte und sorgt dafür, dass es voran geht. 
Im Gesamtmeeting halten die Leiterinnen und Leiter alle anderen Fachschafts-Mitglieder über den aktuellen jeweiligen Stand auf dem Laufenden.
Sie tragen die Verantwortung für den gesamten Bereich und dienen auch als Sprachrrohr zu im Projekt involvierten externen Personen. 

Organisatorinnen und Organisatoren:

Als Organisator trägt man in der Regel die Verantwortung für einen Bereich eines Unterprojekts. Als Beispiel dient hier das BWL Sommerfest.
Hier gibt es Bereiche wie Deko, Location, Programm, etc.
Jeder Organisator wäre hier also für einen der Bereiche verantwortlich und erledigt die Aufgaben gemeinsam mit den Unterstützern.

Unterstützerinnen und Unterstützer:

Diese Position hat die geringste Verantwortung zu tragen, ist aber an der direkten Umsetzung beteiligt. 
Organisatorinnen und Organisatoren weisen konkrete Aufgaben, wie zum Beispiel die Fertigstellung eines Posts an eine unterstützende Person zu. 

"Gemeinsam zum Ziel" 

Trotz verschiedener Positionen und Verantwortungsbereiche, helfen wir uns gegenseitig, wann immer es Hilfe benötigt.
Wir sind ein Team und wir funktionieren nur, wenn alle an einem Strang ziehen.