Lehre und Qualitätsmanagement

Über uns


Die Hochschule Konstanz sieht sich im Bereich Lehre dem Bildungsauftrag der HAW verpflichtet und orientiert sich an den strategischen Zielsetzungen der Hochschule. Vorhaben, Maßnahmen und Projekte im Bereich Lehre zielen auf eine qualitativ hochwertige und lebensnahe Lehre, durch die Potenziale und Innovationen in einem interdisziplinär geprägten und internationalen Umfeld gefördert werden. Bei einer zunehmenden Heterogenität unter den Studierenden soll der Studienerfolg erhöht werden, ohne Abstriche beim zu erreichenden Bildungsniveau vorzunehmen. Vor diesem Hintergrund sollen die Lehrbedingungen kontinuierlich verbessert werden, um die Identifikation der Lehrenden mit ihrer jeweiligen Rolle so zu stärken, dass sie eigenverantwortlich und eigeninitiativ Studierende fördern und ihre Lehre weiterentwickeln. 

Das Referat Lehre und Qualitätsmanagement der HTWG Konstanz koordiniert, begleitet und unterstützt Programmakkreditierungsverfahren, gibt Fakultäten in diesem Rahmen Hilfestellungen bei der Weiterentwicklung der Studienprogramme, konzipiert, organisiert, operationalisiert hochschulweite Evaluationen und unterstützt die Vizepräsidentin Lehre und Qualitätssicherung und den QM-Senatsausschuss bei der konzeptionellen Entwicklung, Umsetzung und Weiterentwicklung des hochschulweiten Qualitätsmanagementsystems. Unter der Gesamtverantwortung der Vizepräsidentin Lehre und Qualitätssicherung Prof. Dr. Beate Bergé arbeiten unter der Leitung von Dr. Maria Kreiner im Referat Lehre und Qualitätsmanagement Nadja Kremer, Sonia Tudose und Ansgar Schäfer. Der Senatsbeauftragte für Didaktik, Prof. Dr. Burkhard Lehner, und die Referentin für E-Learning, Dr. Sabine Allweier, unterstützen das Referat für den Bereich Didaktik und Lehrentwicklung. Das Projekt "Einstieg hoch vier" unter der Leitung von Sandra Hertlein und der Mitarbeit von Elisabeth Nagel für den Bereich Konsolidierung der Mathematikkenntnisse im Übergang Schule/Hochschule ist mit dem Referat assoziiert.

  • Beratung für die Lehre

    Im Bereich Lehre berät Sabine Allweier gerne in allen (medien-)didaktischen Fragen. Sie bietet Unterstützung bei der vielfältigen Nutzung neuer Medien in der Lehre. Ein regelmäßig stattfindendes Weiterbildungsprogramm unterstützt die Lehrenden bei der Verbesserung ihrer Lehre.

    E-Learning/Neue Medien

    • Technische und mediendidaktische Beratung
    • Schulungen zu E-Learning in der Lehre
    • Lernplattform Moodle
    • Videos mit Panopto produzieren
    • Virtuelle Konferenzen mit Adobe Connect
    • Mediendidaktisches Training in Kooperation mit der PH Thurgau
       
    Lehr-Werkstatt
    • Vorträge und Workshops für attraktive, abwechslungsreiche und effiziente Lehrgestaltung
    • Schulungen zu vielfältigen didaktischen Themen
    • Erfahrungsaustausch unter den Lehrenden
    • Erfahrungsaustausch über Fakultätsgrenzen hinweg
    • Erfahrungsaustausch bezüglich guter Lehre und effizienter Prüfungsgestaltung
     
    Teaching in English

    Inhalt folgt.

    Externe Fortbildungen

    Lehrende können außerdem auch an den Fortbildungsmaßnahmen der GHD (Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg) teilnehmen.

     

     

  • Unterstützung bei Akkreditierungen

    Das Referat unterstützt die Fakultäten bei der Akkreditierung ihrer Studiengänge. Maria Kreiner, Nadja Kremer, Ansgar Schäfer und Sonia Tudose sind das Team zur Begleitung von Akkreditierungsprozessen. Nadja Kremer hat dabei den Arbeitsschwerpunkt auf Qualitätssicherung der Studiengänge, Ansgar Schäfer berät im Bereich Lehrentwicklung, Sonia Tudose bereitet die Kennzahlenentwicklung der Studiengänge auf und Maria Kreiner unterstützt die Erstellung der Berichte zur Selbstbewertung sowie die Umsetzung eines Qualitätsmanagements zur Entwicklung der Studienprogramme im Rahmen des hochschulweiten QM.

  • Qualitätsmanagement

    Prof. Dr. Beate Bergé arbeitet zusammen mit dem QM-Senatsausschuss am hochschulweiten Qualitätsmanagementsystem mit Schwerpunkt Studium und Lehre. Im Februar 2019 wurde das erarbeitete QM-Konzept vom Senat mit einer Gültigkeitdauer von zwei Jahren verabschiedet.