IST Institut

Das Institut für Strategische Innovation und Technologiemanagement ist das Kompetenzzentrum zum Thema Innovation und Strategie. Forschungsschwerpunkte sind Strategische Transformation, Corporate Entrepreneurship, Startups, Ambidextrie, Agilität und Digitalisierung

Key Notes, fachliche Impulse und Vorträge

Profitieren Sie von Expertenwissen durch Impulsvorträge in Podium- und Paneldiskussionen

In Key Notes und Podiumsdiskussionen begeistern wir mit relevanten Impulsen, praxisnahen Beispielen und erklärenden Perspektiven. Wir moderieren jede Form Ihrer Veranstaltung und öffnen auf dem Podium und im Panel Experten zu hintergründigen Beiträgen und offener Diskussion.
 

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Aktuelle Key Notes und Vortragsthemen

  • Alles digital – was nun? Wie die Digitale Transformation gelingt

    Die Digitalisierung löst radikale Veränderung aus, die Unternehmen nicht nur als Bedrohung sondern auch als Chance begreifen können. Unternehmen müssen dazu jedoch die dynamische Fähigkeit aufbauen, gleichzeitig Bestehendes zu optimieren und Neues aufzubauen. Im Umgang mit dieser Beidhändigkeit liegt die eigentliche Herausforderung digitaler Transformation. Eingebettete Unternehmerteams als kleine, agile Einheiten sind eine Möglichkeit, die erfolgreiche Umsetzung zu unterstützten. Dafür muss die Führung jedoch höhere Komplexität bewältigen. Der Vortrag referiert dazu Herausforderungen, geeignete Methoden und erfolgreiche Praxiserfahrungen anhand zahlreicher Unternehmensfälle.

    Mehrwert für die Teilnehmer

    • Verstehen wie die digitale Transformation Dynamik und Volatilität im Unternehmensumfeld steigert
    • Lernen wie diese Herausforderungen den Führungskontext verändert und zu einem Paradigmenwechsel im Management führt
    • Verstehen wie der Komplexitätsherausforderung durch Führungsverhalten und Organisationsgestaltung begegnet werden kann
    • Kennenlernen erster Gestaltungshinweise für beidhändige Führung und Organisationsgestaltung (Ambidextrie) anhand konkreter Beispielen aus der Praxis
    • Adressierung konkreter Leitlinien für ihren eigenen Führungskontext zur Förderug von Agilität im Arbeitsalltag.
  • Leadership 4.0 – Wie die Führung den Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich begegnet

    Die fortschreitende Digitalisierung führt zu zunehmend dynamischen Veränderungen im Unternehmensumfeld - Volatilität und Unsicherheit werden teils dramatisch erhöht. „Traditionelle“ Managementmethoden stoßen in diesem komplexen Umfeld an Grenzen und müssen daher erweitert werden. Agilität ist hierfür ein hilfreiches Konzept, um der „Komplexitätsfalle“ in der Führung zu entgehen. In der Umsetzung jedoch können Paradoxien und Konflikte auftreten, die es mitzudenken gilt, um dieser Herausforderung erfolgreich begegnen zu können.

    Mehrwert für die Teilnehmer

    • Verstehen woher die Herausforderungen steigender Dynamik und Volatilität im Unternehmensumfeld entstehen
    • Lernen wo traditionelle Managementmethoden dabei an Grenzen stoßen und welche Paradigmenwechsel im Management notwendig werden
    • Kenntnis welche veränderten Führungsprinzipien für die Umsetzung von Agilität im Sinne von „Leadership 4.0“ notwendig sind
    • Know-how wie der Komplexitätsherausforderung durch Führungsverhalten und Organisationsgestaltung begegnet werden kann
    • Erlernen erster Gestaltungshinweise zur Umsetzung agiler Führung und dynamischer Fähigkeiten in der Organisation anhand konkreter Fälle aus der Praxis
    • Sie nehmen für ihren eigenen Führungskontext konkrete Leitlinien zur Förderung von Agilität im Arbeitsalltag mit.
  • Strategische Innovation erfolgreich umsetzen – wie die Disruption von innen gelingt

    Die Mega-Trends unserer Zeit lösen radikale Veränderungen aus, die Unternehmen jedoch nicht nur als Bedrohung, sondern auch als Chance begreifen können. Notwendig ist dafür die Stärkung dynamischer Fähigkeiten, insbesondere der Fähigkeit, gleichzeitig Bestehendes zu optimieren und (radikal) Neues aufbauen zu können. Eingebettete Unternehmerteams als kleine, agile Einheiten sind dazu eine Möglichkeit der Umsetzung. Die Key Note referiert dazu Herausforderungen und Methoden Umsetzung anhand erfolgreicher Praxisfälle verschiedener Unternehmen.

    Mehrwert für die Teilnehmer

    • Verstehen welches die Treiber radikaler Veränderungen im Umfeld sind und welche Herausforderungen daraus für das eigene Geschäft entstehen können
    • Lernen welche (Innovation-)Strategien in diesem Umfeld erfolgversprechend sind und warum inkrementelle Innovation nicht (mehr) ausreicht
    • Verstehen wie unterschiedliche Arten der Innovation mit verschiedenen Vorgehensweisen parallel implementiert werden können
    • Lernen wie mit eingebetteten Unternehmerteam flexible strategische Innovationsoptionen parallel zum Kerngeschäft entwickelt werden können
    • Erarbeitung erster konkrete Anwendungsmöglichkeiten für die eigene Organisation und Reflektion möglicher Umsetzungsbarrieren.
  • "Beidhändige" Organisation als Herausforderung - Wie es gelingt gleichzeitig das Kerngeschäft zu optimieren und Wachstum zu stärken

    Die steigende Komplexität im Unternehmensumfeld können Unternehmen als Chance begreifen, wenn sie die dynamische Fähigkeit aufbauen, gleichzeitig das bestehende Geschäft zu optimieren und Neues aufzubauen. Um diese „Beidhändigkeit“, Ambidextrie, im Unternehmen umzusetzen, müssen Organisationsgestaltung und Führung je nach Kontext differenziert und eine Organisation mit unterschiedlichen Regelsätzen implementiert werden. Die Key Note zeigt, wie Ambidextrie konkret umgesetzt werden kann und an welchen Prinzipien sich - je nach Kontext - Führung orientieren sollte.

    Mehrwert für die Teilnehmer

    • Verstehen welche Treiber im Unternehmensumfeld höhere Dynamik und Volatilität auslösen und welche Konsequenzen entstehende Komplexität hat
    • Lernen in welchen Fällen klassische Führung und in welchen agile Führung förderlich ist und wie Organisationsgestaltung in dem Sinne differenziert wird
    • Verstehen von Prinzipien differenzierter Organisationsgestaltung und des kontextbezogenen Wechsels zwischen beiden Führungsprinzipien
    • Kennenlernen von Ansätzen zur Implementierung, Umsetzung und Führung agiler (eingebetteter) Unternehmerteams
    • Erlernen von Gestaltungsmerkmalen agiler Unternehmerteams
  • Digital-gestützte Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen

    Beschleunigte Veränderungen ausgelöst durch die fortschreitende Digitalisierung fordern von Unternehmen dynamische Fähigkeiten, um diese Umwälzungen auch als Chance nutzen zu können. Unterstützen können dazu eingebettete Unternehmerteams, die als kleine, agile Einheiten integrierte Innovation von Produkt, Service & Geschäftsmodell entwickeln. Damit so Innovations- und Veränderungsfähigkeiten der Unternehmen verbessert werden, muss jedoch höhere Komplexität bewältigt und eine geeignete Balance von Autonomie und Kontrolle etabliert werden.

    Mehrwert für die Teilnehmer

    • Verstehen was die spezifischen Herausforderungen und Auslöser beschleunigter Veränderungen im Kontext der Digitalisierung sind
    • Lernen wie diese beschleunigten Veränderungen sich auf der Kunden- und Marktseite sowie auf Kundenverhalten und Geschäftsmodelle auswirken
    • Einblicke welche Umsetzungen der Digitalisierung es gibt, die schon heute ein Stück weit über die eigenen Phantasien hinausgehen
    • Verstehen welche Gemeinsamkeiten sich in erfolgreichen Praxisbeispielen bei der unternehmerischen Adressierung dieser Herausforderungen zeigen
    • Erkenntnisse für die eigene Organisation, wie mit der Implementierung hochagiler, (teil-)autonomer Unternehmerteams die Umsetzung digital-gestützter Geschäftsmodelle gelingen kann.