Architektur

Bachelor und Master

Prof. Lydia Haack

Entwerfen und Konstruieren


 

Sprechzeiten
nach Absprache, bevorzugt per Mail

Raum C 308 
+49 7531 206-195 
lydia.haack@htwg-konstanz.de

  • Lehrgebiete
    • Entwerfen
    • Baukonstruktion
    • Konstruktives Entwerfen
  • Vita

    seit 2017
    Mitglied des ASAP Fachausschuss Architektur, ASAP (Akkreditierungsverbund für Studiengänge der Architektur und Planung e.V.)

    seit 2016
    Landesvorsitzende des BDA Bayern

    seit 2016
    Mitglied des Vorstandes der Bayerischen Architektenkammer

    seit 2016
    Vorsitzende des Gestaltungsbeirates der Stadt Lindau

    seit 2015
    Mitglied des Gestaltungsbeirates der Stadt Bamberg

    seit 2015
    Mitglied im mobilen Gestaltungsbeirat der Bayerischen Architektenkammer

    seit 2012
    Stellvertretende Landesvorsitzende des BDA Bayern

    2012
    Mitglied der Arbeitsgruppe Aus- und Fortbildung der ByAK

    seit 2012
    Mitglied des Eintragungsausschuss der ByAK

    2005-2012
    Mitglied der Arbeitsgruppe 'Junge Architekten' der ByAK

    seit 2005
    Mitglied im Bund Deutscher Architekten, BDA

    seit 2011
    Professur für Baukonstruktion und Entwerfen HTWG Konstanz, Hochschule für Technik Wirtschaft und Gestaltung, Fakultät für Architektur und Gestaltung

    2009-2011
    Lehrauftrag Fachhochschule Augsburg Fakultät Architektur und Bauwesen, Studiengang Energieeffizientes Planen und Bauen

    2006
    Lehrauftrag Fachhochschule Coburg, Fachbereich Design,
    Studiengang Architektur

    2004-2005
    Dozentin TU München, Lehrstuhl für Gebäudelehre und Produktentwicklung, Prof. R. Horden, München

    2001
    Visiting Critic/Lecturer Queens University, Belfast

    1996-2004
    Wissenschaftliche Assistentin TU München, Lehrstuhl für Gebäudelehre und Produktentwicklung, Prof. Horden

    1996
    Wissenschaftliche Assistentin TU München, Lehrstuhl für Entwerfen und Gebäudelehre mit Wohnungsbau, Prof. Schröder

    seit 1996
    Haack + Höpfner. Architekten und Stadtplaner BDA

    1991
    Diplom Architectural Association, London

    1991
    Diploma RIBA PART II + III, Royal Institute of British Architects

    1989
    Stipendiatin des Deutscher Akademischer Ausstauschdienst (DAAD)

    1988
    Diplom Hochschule, München

    Nach oben

  • Lehrinhalte Entwerfen und Konstruieren

    Konstruktives Entwerfen wird als Prozess gelehrt, in dem die entwurfsbestimmenden Parameter – Gestalt, Funktion und Technik – systematisch analysiert, interpretiert und in einen Zusammenhang gesetzt werden. Der Bezug zwischen Form, Konstruktion und Material und das Erlernen der räumlichen Umsetzung und technisch-konstruktiven Formfindung ist wesentlicher Bestandteil der Lehre.

    Die grundlegenden Konstruktionsprinzipien Massivbau und Skelettbau mit ihren Auswirkungen auf die Raumbildung – wie auch die vielschichtigen Zusammenhänge zwischen Konstruktionsart, Materialwahl, Schichtenaufbau, und Fügungsregeln – sind zentrale Elemente der Lehre.

  • Lehrinhalte Massivbau

    Das Erarbeiten von Lösungsansätzen im Kontext, methodisch-konzeptionell wie auch technisch-konstruktiv, schult die Fähigkeit, Entwurfsparameter zu erkennen und vom architektonischen Konzept in strukturierten Arbeitsschritten zu einer konstruktiv begründbaren gestalterischer Einheit zu kommen, in der räumliche Ideen definiert, den physikalischen Gesetzen unterworfen und in baubare Strukturen übersetzt werden. Geübt wird eine strukturierte Arbeitsweise, die vom Konzept bis zur Ausarbeitung die komplexen Zusammenhänge (u.a. bauphysikalische Aspekte, Wärmeschutz, Schallschutz, Feuchteschutz) berücksichtigt und zu einem schlüssigen Ergebnis führt.

  • Lehrinhalte Stahlbau

    Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Entwicklung von Bauten, deren Qualität durch die räumliche Fügung und technisch-konstruktive Formfindung unterstrichen wird.

    Dabei steht die Wechselbeziehung zwischen Material und Konstruktion im Mittelpunkt der Lehre. Die Bedingungen und Anforderungen des Stahlbaus, ebenso wie die systembedingten Konsequenzen für Konstruktion und Detail, werden vertieft behandelt.