Business Information Technology

Werden Sie Brückenbauer zwischen Informatik und betrieblichem Management. Eröffnen Sie sich als BWL-Absolvent/in, Informatiker/in o.ä. den Arbeitsmarkt der Wirtschaftsinformatik.

Teamprojekt

Das sogenannte Teamprojekt ist ein Baustein der praxisnahen Ausbildung an der Hochschule. Diese Projektarbeit ermöglicht es Ihnen, Ihr gelerntes Wissen anzuwenden. In Kleingruppen erarbeiten Sie sich eine komplexe praktische Aufgabenstellung, zu der auch gegebenenfalls neue theoretische Hintergründe gehören. Während des Teamprojektes organisieren Sie die Abläufe selbst und arbeiten selbständig mit Ihren Kommilitonen/innen zusammen, wobei Ihnen ein/e Betreuer/in bei Bedarf zur Seite steht. Zum Abschluss präsentieren Sie Ihre Ergebnisse nachvollziehbar, so wie Sie es zukünftig auch im Arbeitsumfeld machen werden.

Ein Beispiel wäre die Entwicklung eines Softwaresystems, für das Sie die aktuellen und marktüblichen Werkzeuge und Methoden selbst auswählen. Während der Projektbearbeitung würden Sie das gewählte Softwaresystem planen, entwerfen, implementieren, testen, dokumentieren und die Qualität der Ergebnisse nach gängigen Kriterien abschließend beurteilen.

Ziel des Projekts ist es, dass Sie sich im Team (Sozialkompetenz) erfolgreich mit einer fachlichen Fragestellung auseinandersetzen und eine praktische Lösung erarbeiten (Fachkompetenz, Methodenkompetenz und Transferkompetenz).

Vergabe der Projektthemen

Die Vergabe der Projektthemen für das Teamprojekt in den Masterstudiengängen Informatik (MSI) und Business Information Technology (BIT) erfolgt über die

KP2-Plattform.

Zum Vorlesungsbeginn eines jeden Semesters können alle angebotenen Projektthemen von den Studierenden auf der KP2 Webseite eingesehen werden.

Die Einschreibung für ein Projekt ist erst nach Anmeldung (mit FHKN Benutzername und Passwort) und Registrierung beim zugehörigen Metaprojekt "Teamprojekt BIT" auf der KP2 Webseite möglich.

Die Studierenden haben eine Woche Zeit, um sich für ein Projekt zu registrieren. Projektteams bestehen aus 4-6 WIN-Studierenden. Die Teambildung erfolgt durch die Studierenden selbst. Bitte beachten Sie, dass die Vergabe der Plätze in den Teamprojekten nach dem Prinzip "First come - first serve" erfolgt.
Für alle Fragen zum technischen Ablauf steht Professor Martin gerne zur Verfügung.