Studienverlauf

Zahlreiche Themen -einfache und schwierige- tauchen im Verlauf Ihres Studiums auf. Auf den folgenden Seiten finden Sie Antworten auf Ihre Fragen. Für weitere Fragen finden Sie hier auch die Ansprechpersonen für den jeweiligen Studiengang.

Rückmeldung

Die Rückmeldung (Überweisung der zu zahlenden Gebühren und Beiträge) bereits immatrikulierter Studierender (nicht für Bewerber*innen/Studieninteressierte und nicht für Besucher*innen des Studienkollegs; Studienkollegiaten*innen beachten bitte die separate Mail des Studienkollegs) durch Bezahlung des Semesterbeitrags (und ggf. der Studiengebühren, wenn Sie studiengebührenpflichtig sind) für das Wintersemester 2021/22 erfolgte vom 06.07.2021 bis 22.07.2021.

Wenn Sie die erste Rückmeldephase verpasst haben, erhalten Sie voraussichtlich in der ersten Augustwoche ein Mahnschreiben von uns. Sie haben dann bis Donnerstag, 12.08.2021 letztmalig nochmal die Möglichkeit den Semesterbeitrag zu überweisen und dadurch eine Exmatrikulation zu verhindern. Das Mahnschreiben enthält dann auch die Daten zur Überweisung.

Viele Antworten zu den häufigsten Fragen zur Rückmeldung finden Sie in den FAQ.

Wichtig:

Wenn Sie bis zum 31.08.2021 Ihre letzte Prüfungsleistungen ablegen werden (z.B. Bachelor- oder Masterarbeit abgeben) und das Ausleihangebot der Bibliothek anschließend nicht mehr nutzen möchten, reichen Sie bitte einen Antrag auf Exmatrikulation zeitnah in der Studentischen Abteilung ein. Sie müssen sich dann nicht mehr zurückmelden. Siehe auch Studienende.

Eine Exmatrikulation nach dem 01.09.2021 hat zur Folge, dass Sie sich zurückmelden müssen und dass das Sommersemester als Hochschul- und Fachsemester gezählt wird. Eine Exmatrikulation innerhalb eines Monats nach Vorlesungsbeginn mit sofortiger Wirkung hat dennoch zur Folge, dass der Semesterbeitrag zurückerstattet wird. Eine Exmatrikulation zu einem Datum in der Vergangenheit ist nicht möglich!

Bei Fragen zur Rückmeldung wenden Sie sich bitte an die für Sie zuständige Sachbearbeiterin im Studierendensekretariat.

Spezielle Informationen für studiengebührenpflichtige Studierende

Gesetzliche Mitwirkungspflicht für studiengebührenpflichtige Studierende (Zweitstudium und Internationale Studierende)

Studierende, die vor dem Wintersemester 2017/18 im gleichen Studiengang immatrikuliert wurden, sind von den neuen Studiengebühren nicht betroffen!
Studiengebührenpflichtig nach dem Landeshochschulgebührengesetz sind:
- Internationale Studierende, die nicht unter die Übergangsregelung oder eine gesetzliche Ausnahme fallen und
- Studierende in einem Zweitstudium, die seit dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Konstanz erst-/neueingeschrieben wurden!

Bitte informieren Sie Ihre Sachbearbeiterin im Studierendensekretariat (per Mail), wenn einer der folgenden Fälle auf Sie zutrifft und Sie zum oder nach dem Wintersemester 2017/18 an der Hochschule Konstanz erst- oder neueingeschrieben wurden:

  • Sie haben ein Erststudium im aktuellen Semester abgeschlossen und sind nun in einem zweiten oder weiteren Bachelor- oder Masterstudiengang eingeschrieben (nicht bei einer Einschreibung in ein erstes Masterstudium),
  • Ihr Aufenthaltsstatus hat sich geändert oder wurde verlängert,
  • Ihr für die Einschreibung vorgelegter Aufenthaltstitel ist nicht mehr gültig
  • Sie haben einen neuen/anderen Aufenthaltstitel


Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zu den Studiengebühren und die Informationen zu den
Ausnahmen und
Befreiungen.

Bitte beachten Sie auch, dass Anträge auf Befreiung der Studiengebührenpflicht (bspw. wegen Ableistung des Praktischen Studiensemester oder aufgrund Beurlaubung) vor Beginn der Vorlesungszeit  (siehe Terminplan) beim Studierendensekretariat eingereicht werden müssen.


Informationen zur Validierung/Aufdruck der Gültigkeit auf Ihre ZACK-Karte

finden Sie hier