Zurück zur Übersicht

Ein Informatiker: Bester Bachelorabschluss der HTWG 2019

v.l.n.r. Informatikprofessor Dr. Ralf Schimkat, Prof. h.c. Dr. Anton Brunner, Vorsitzender der Fördergesellschaft, Vizepräsidentin für Lehre und Qualitätssicherung Prof. Dr. Beate Bergé, Simon Huff, Absolvent der Gesundheitsinformatik und Alfred-Wachtel-Preisträger 2019 für den besten Bachelorabschluss der Hochschule Konstanz sowie der Präsident Prof. Dr. Carsten Manz bei der Preisverleihung (Foto: Pressestelle Hochschule Konstanz)

Jährlich vergibt die HTWG den Alfred-Wachtel-Preis für den besten Bachelor- und Masterabschluss. Ein Thema der Gesundheitsinformatik, cloudbasierte Dienste, App-Technologie – das und noch mehr vereinte der diesjährige Bachelorpreisträger.

Als bester Bachelorabsolvent der Hochschule Konstanz erhielt Simon Huff, Absolvent der Gesundheitsinformatik, den Alfred-Wachtel-Preis. Mit einer Note von 1,1 hat Herr Huff sein Studium abgeschlossen. Seine Abschlussarbeit schrieb er am Klinikum Konstanz. Thematisch setzte er sich dabei mit einer offenen, sicheren und dezentral organisierten Patientenakte auseinander. Dafür führte Simon Huff zahlreiche Interviews mit dem Klinikum, Hausärzten sowie Patientinnen und Patienten und implementierte verschiedene cloudbasierte Dienste, sowie eine mobile App in Android. Prof. Dr. Ralf Schimkat, sein Betreuer seitens der Fakultät Informatik, und Prof. Dr. Marcus Schuchmann, ärztlicher Direktor am Klinikum Konstanz, betonen beide die außergewöhnliche Breite und Tiefe der Abschlussarbeit.
Wir gratulieren Herrn Huff zu seinem außerordentlich erfolgreichen Studienabschluss.