Zurück zur Übersicht

Beginn des Vorlesungsbetriebs auf 20. April verschoben

An allen Hochschulen in Baden-Württemberg – auch der HTWG – wird der Beginn der Lehrveranstaltungen auf 20. April verschoben, ausgesetzt bzw. der begonnene Vorlesungsbetrieb unterbrochen.

In einer Pressemitteilung informiert das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst heute (11. März 2020, 18:02 Uhr):

„Zur Unterstützung der bundesweiten Maßnahmen und mit dem Ziel, einer weiteren Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 möglichst entgegenzuwirken, werden in Baden-Württemberg neben der verfügten Untersagung von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern vom Land bis zum 19. April 2020

•    alle Publikumsveranstaltungen der staatlichen Bühnen abgesagt sowie
•    der Beginn des Vorlesungsbetriebs an den Universitäten, Hochschulen und Akademien des Landes bis zu diesem Zeitpunkt ausgesetzt bzw. der begonnene Vorlesungsbetrieb unterbrochen.

„Mein Dank gilt den Hochschulen und den Staatstheatern in Stuttgart und Karlsruhe, die diese Maßnahmen mittragen und nun in kurzer Frist umsetzen“, sagte Baden-Württembergs Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Theresia Bauer, am Mittwoch (11. März) in Stuttgart. „Ich weiß, dass jetzt vieles umorganisiert werden muss. Aber dieser Mehraufwand ist notwendig, um die Verbreitung des Virus zu bremsen und die Menschen hierzulande zu schützen. Für dieses Ziel will auch das Ministerium durch klare Leitplanken und gute Beratung seinen Anteil beitragen.“

Die Maßnahmen gelten ab sofort. Das Erfordernis dieser Vorsichtsmaßnahme unterliegt einer laufenden Überprüfung. Mit dieser Maßnahme leistet Baden-Württemberg einen Beitrag zu einem gebotenen einheitlichen Vorgehen der Länder.“

Ergänzung vom 17. März 2020:

Nach Rechtsverordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg vom 16.03.2020 ist der Studienbetrieb an der HTWG Konstanz bis zum 20.04.2020 ausgesetzt. Bis einschließlich 19.04.2020 können daher keinerlei verpflichtende Aktivitäten mit Studierenden durchgeführt werden. Studierende der HTWG können diese Zeit nutzen, um auf ihr Studienziel hinzuarbeiten. Die HTWG wird ihre Studierenden dabei nach besten Möglichkeiten unterstützen, u.a. durch Literaturempfehlungen, E-Learning-Materialien, Vorlesungsaufzeichnungen usw. Details erfahren Sie von Ihren jeweiligen Dozenten/-innen.

Um den verspäteten Beginn der Lehrveranstaltungen zu kompensieren, wird die Pfingstwoche für Lehrveranstaltungen genutzt. Unter heutigen Annahmen wird die Vorlesungszeit in den Juli hinein verlängert und die Prüfungszeit daran angeschlossen. Der genaue Terminplan wird derzeit im Senat behandelt.

 

Bitte beachten Sie: Die aktuelle Lage ändert sich weiterhin schnell.

Weitere Informationen werden Sie im weiteren Verlauf auf dieser Website finden:

www.htwg-konstanz.de/coronavirus

bzw.

www.htwg-konstanz.de/coronavirus/faq


Die Hochschulangehörigen sind aufgefordert, die Seite regelmäßig zu besuchen sowie die E-Mails regelmäßig zu lesen.
 



Bitte beachten Sie die bereits kommunizierten Handlungsempfehlungen zu Präventionsmaßnahmen und Hygiene weiterhin! Alle Informationen hierzu finden Sie auf

www.htwg-konstanz.de/coronavirus
 



Senden Sie Fragen rund um das Thema Coronavirus bitte an

corona-info@htwg-konstanz.de

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie nicht auf jede Mail unmittelbar im Anschluss eine Antwort erhalten. Seien Sie jedoch sicher, dass wir Ihr Anliegen ernst nehmen. Wir sammeln die Fragen und versuchen, auch in Rundmails oder in der Liste der FAQs Antworten zu geben.