Intelligente Mobilitätssysteme

    Informatik und Elektrotechnik in Kombination studieren – mit Fokus auf dem Bereich Digitale Mobilität. Das Mobilitäts-Studium Intelligente Mobilitätssysteme bereitet Sie optimal darauf vor, die Mobilität der Zukunft mitzugestalten: nutzer- und umweltfreundlich.

    Steckbrief

    Abschluss: Bachelor of Engineering (B. Eng.)
    akkreditierter Studiengang

    Fakultät: Elektro- und Informationstechnik

    Studienmodell: Vollzeitstudium
    Unterrichtssprache: primär Deutsch (+ Englisch zur Vorbereitung auf internationale Aufgaben)
    Regelstudienzeit: 7 Semester

    Studienbeginn: Wintersemester
    Studienplätze: 40
    Bewerbungsfrist: 15. Juli für das Wintersemester

    Achtung: Der Studiengang "Intelligente Mobilitätssysteme" (IMS) ist eine Weiterentwicklung des Studiengangs Automobilinformationstechnik (AIT) und entsteht im Wintersemester 2022/23 aus diesem.

    Das Studium der Mobilität von morgen

    Die Verkehrswende schreitet voran und die Mobilitätsbranche ist im Wandel wie kaum ein anderer Bereich. Moderne, nachhaltige Mobilitätslösungen und autonome Systeme erfordern zahlreiche Innovationen, die überwiegend von Elektrotechniker*innen und Informatiker*innen entwickelt werden. Fest steht: Die Mobilität der Zukunft ist dekarbonisiert und digitalisiert.

    Was sind intelligente Mobilitätssysteme?

    Im Bachelor Intelligente Mobilitätssysteme (B. Eng.) verknüpfen Sie Informatik und Elektrotechnik interdisziplinär. Anwenden können Sie Ihr Wissen aus dem Studium vor allem bei der Entwicklung und Gestaltung Intelligenter Mobilitätssysteme, die vernetzte Verkehrsträger und Infrastruktur sowie Möglichkeiten autonomer Fahrzeuge nutzen.

    Beispielsweise können durch den Echtzeitabgleich des Mobilitätsbedarfs mit der Routenplanung von Fahrzeugen sowie Angeboten des öffentlichen Nahverkehrs und der Shared-Mobility-Anbieter Überlastungen vermieden und der Energiebedarf reduziert werden. Zukünftig rückt die gesamtheitliche Optimierung des Mobilitätssystems anstatt derer einzelner Fahrzeuge in den Fokus. Intelligente Systeme machen Mobilität sicherer, komfortabler und nachhaltiger.

    Ihre Motivation für das Studium

    Sie möchten etwas bewegen? Ob elektrisch, digital, vernetzt oder autonom: In diesem Studium lernen Sie, die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Begeistern Sie sich für moderne Kraftfahrzeuge, autonome Systeme und nachhaltige Mobilitätslösungen (unabhängig von der Art der Verkehrsträger)? Dann ist dieser Studiengang wie für Sie geschaffen.

    Wie das eLaketric Racing Team der HTWG gemeinsam ein Elektro-Rennmotorrad konstruiert, baut und damit im internationalen Wettbewerb MotoStudent antritt, sehen Sie in diesem Video.

     

    Mehr zum Ingenieursstudium erfahren Sie von Studierenden verschiedener Ingenieursstudiengänge in diesem Video - mit dabei ist u.a. Erik, Student der Automobilinformationstechnik (dem Vorgängerstudiengang von "Intelligente Mobilitätssysteme").

    Gute Gründe für das Mobilitäts-Studium der HTWG

    1. Interdisziplinär

    Als IMS-Absolvent*in sind Sie exzellent qualifiziert für alle Aufgaben an der Schnittstelle zwischen Informatik- und Ingenieursarbeiten in der Mobilitätsbranche und darüber hinaus.

    2. Top qualifiziert

    Sie profitieren von hochaktuellen Studieninhalten, praxisnahen Laborübungen sowie individuellen Spezialisierungsmöglichkeiten. Der Studiengang ist durch die Akkreditierungsagentur ASIIN akkreditiert.

    3. Exzellente Berufsaussichten

    Als Absolvent*in des Studiengangs können Sie sowohl in der Automobil-, als auch in allen weiteren Branchen arbeiten, die sich mit den Themen Mobilität und Verkehr befassen sowie in weiteren Ingenieurs- und Informatikberufen. Gerade in der Mobilitätsbranche haben Sie exzellente Berufsaussichten, da gute, anwenderfreundliche Alternativen zu konventionellen Fortbewegungsmitteln in Zukunft gefördert und gefragt sein werden.

    4. Intensive Betreuung und Beratung

    Wir lassen Sie im Studium nicht allein. Sie lernen in kleinen Gruppen von üblicherweise maximal 40 Studierenden – gut betreut von Professor*innen, die immer ein offenes Ohr haben, sowie unterstützt durch Tutorien und viele Lern- und Beratungsangebote der HTWG.

    5. Zukunftweisende Labore

    Ein richtiges Verständnis für Technik kann man erst entwickeln, wenn man sie praktisch anwendet. Der Studiengang besitzt sehr gut ausgestattete Labore, die auf die Inhalte des Studiums zugeschnitten sind: Das Labor für elektrische Maschinen und Antriebe, ein Hochspannungslabor, ein Ubiquitous Computing Labor, ein Labor für Elektromagnetische Verträglichkeit sowie Boote als schwimmende Labore für Elektromobilität und autonomes Fahren auf dem Wasser.

    6. International ausgerichtet

    Der Studiengang bietet Veranstaltungen auch in englischer Sprache an und ermöglicht es Ihnen, einen Auslandsaufenthalt in das Studium zu integrieren: Über 80 Partnerhochschulen der HTWG stehen weltweit zur Verfügung. Auch Ihr Praxissemester können Sie weltweit absolvieren. So werden Sie optimal auf ein internationales Arbeitsumfeld vorbereitet.

    Ablauf des Mobilitäts-Studiums

    Der Studiengang umfasst sieben Semester. Über einen Mathematik-Vorkurs und einen Mix aus individuell für Sie zusammengestellten Unterstützungskursen (Konsolidierung der Grundlagen) erleichtern wir Ihnen den Einstieg ins Studium. Klicken Sie auf „Grundstudium“ oder „Hauptstudium“, um mehr zu den einzelnen Semestern zu erfahren.

    • Grundstudium

      Im Grundstudium (Semester 1 und 2) erhalten Sie eine breite Grundlagenausbildung mit Schwerpunkten in den Bereichen Mathematik, Programmieren und Elektrotechnik.

    • Hauptstudium

      In den Semestern 3 und 4 vertiefen Sie Ihre Qualifikation im Bereich der Programmierung und des Software Engineerings. Sie erwerben Fertigkeiten in unterschiedlichen Bereichen vernetzter Informationssysteme und in der Regelungstechnik. Ergänzend dazu lernen Sie geeignete Aktoren und elektrische Antriebe auszuwählen und diese anzusteuern. Neben den technischen Inhalten befassen Sie sich mit ethischen Aspekten Ihrer Arbeit und bewerten Konzepte hinsichtlich ihrer Nachhaltigkeit. Sie lernen, Projekte zu organisieren und effizient durchzuführen.

      Das 5. Semester ist ein praktisches Studiensemester. Sie lernen die Strukturen und Abläufe in einem Industrieunternehmen kennen. Durch Learning-on-the-Job erweitern Sie Ihre Kenntnisse, erhalten eine gute Vorstellung von Ihrem späteren Berufsfeld und können Kontakte zu Arbeitgeber*innen knüpfen.

      Im 6. und 7. Semester vertiefen Sie Ihre Fertigkeiten insbesondere in den Bereichen der vernetzten Fahrzeuge und der autonomen Mobilität. Über Wahlpflichtfächer verbreitern Sie ihr Kompetenzspektrum oder spezialisieren sich individuell. In einem Teamprojekt bearbeiten Sie eine anspruchsvolle, praxisnahe Aufgabe. Ihr Studium schließen Sie mit der Bachelorarbeit an der Hochschule oder in einem Unternehmen ab.

    Der interdisziplinäre Studiengang Intelligente Mobilitätssysteme der Fakultäten Elektro- / Informationstechnik und Informatik ist inhaltlich auf die beiden Schlüssel- und Innovationsthemen der (digitalen) Mobilität der Zukunft ausgerichtet:
    1. Autonome Systeme: Autonomes Fahren, Autonome Verkehrsträger, Verkehrsleitsysteme
    2. Vernetzte Systeme: Vernetzung von Fahrzeugen und Infrastruktur

    Innerhalb des Wahlpflicht-Moduls könnten Sie hochaktuelle Inhalte zu Themen wie Künstliche Intelligenz (KI), Internet of Things (IoT) und Elektromobilität als Profilrichtungen wählen.

    Berufsbild und Perspektiven im Bereich der Intelligenten Mobilitätssysteme

    Der Bedarf an Spezialist*innen im Bereich der Intelligenten Mobilitätssysteme ist außerordentlich hoch. Dementsprechend profitieren Sie als Absolvent*in von sehr flexiblen Berufsmöglichkeiten und hervorragenden Verdienst- und Karriereaussichten.

    Ob in der Automobilindustrie, der Bahnbranche, Verkehrsleittechnik, im öffentlichen Verkehr / Transport oder in der Luft- und Raumfahrttechnik – die begehrtesten Arbeitgeber*innen warten auf Sie. Auch außerhalb der Mobilitätsbranche, beispielsweise im Bereich Industrie 4.0, der Nachrichten- oder Automatisierungstechnik bieten sich Ihnen attraktive berufliche Perspektiven.

    Weiterführendes Master-Studium

    Darüber hinaus erwerben Sie mit dem Bachelorabschluss in IMS die Zugangsvoraussetzung für die Aufnahme eines Masterstudiums. Die Hochschule Konstanz bietet unter anderem die Masterstudiengänge Elektrische Systeme (EIM) und Informatik (MSI) an, für die der Abschluss sehr gut vorbereitet.

    Mögliche Berufsbilder

    Entwicklungsingenieur*in, Applikationsingenieur*in, Informatiker*in, Systementwickler*in, Ingenieur*in / Engineer, Funktionsentwickler*in, Technische*r Projektmanager*in, Test-Ingenieur*in, Softwareentwickler*in

    Meinungen und Erfahrungen zu Intelligente Mobilitätssysteme

    • »Heutzutage muss ein Ingenieur ›Weitblick‹ haben und über den Tellerrand schauen können. Das Keyword ›Teamwork‹ bekommt mit der Digitalisierung eine ganz andere Dimension: Entwickelt wird nicht mehr von einem Expertenteam an einem Standort, sondern global und mit Hilfe digitaler Vernetzung. In meinem Studiengang wurde ich aktiv mit Projekten darauf vorbereitet, mir schnell Fachwissen anzueignen, um es im Team einzusetzen.«

      Engin Akkanat
      Absolvent und Planer für Fahrzeug-Security bei der Audi AG

    • »Dieses Studium bietet eine solide Basis für den Berufseinstieg in der Automobilbranche und weit darüber hinaus. Der Studiengang vermittelt ein breites Wissen, wodurch man in der Lage ist, sich später in verschiedenen Fachrichtungen zu spezialisieren.«

      Luigi Brasacchio
      Absolvent und Entwicklungsingenieur im Bereich Motorsport bei der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

    Hier geht es zu den Erfahrungsberichten unserer Studierenden und Absolvent*innen auf dem Bewertungsportal StudyCHECK.

    Der Vorgängerstudiengang hatte bei StudyCheck eine Weiterempfehlungsrate von 100 Prozent.


    Die Studiengänge der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik im Social Web

    Bewerbung

    Bewerben Sie sich jetzt: Über unser Online-Bewerbungsverfahren stellen Sie einen Antrag auf Zulassung bei unserem Studierendensekretariat.

    Bewerbungsfristen

    Sie können das Studium ausschließlich zum Wintersemester beginnen. Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist der 15. Juli des jeweiligen Jahres.

    Voraussetzungen und Zulassung

    • Hochschulzugangsberechtigung z.B. allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife,  Fachhochschulreife, eine anerkannte berufliche Aufstiegsfortbildung (z.B. Meister, Techniker etc.) oder eine berufliche Qualifikation in Verbindung mit einer Eignungsprüfung sowie anerkannte ausländische Vorbildungen.
    • Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

    Für eine volle Übersicht des Bewerbungsprozesses, klicken Sie auf „Jetzt bewerben“.

    Jetzt bewerben!


    Sie benötigen persönliche Beratung?

    Bei Fragen zum Mobilitäts-Studium Intelligente Mobilitätssysteme (B. Eng.) wenden Sie sich bitte an:

    Campus HTWG Konstanz

    Bei Fragen zum Studiengang: Studienreferat der Fakultät Elektro- und Informationstechnik
    +49 7531 206-234
    elektrotechnik@htwg-konstanz.de

    Studiendekan Prof. Dr. Florian Lang

    Für eine individuelle fachliche Beratung: Prof. Dr. Florian Lang
    Studiendekan Intelligente Mobilitätssysteme
    +49 7531 206-774
    florian.lang@htwg-konstanz.de

    Bei Fragen zu Bewerbung / Zulassung: Kristin Sorg
    Sachbearbeiterin Studierendensekretariat
    +49 7531 206-115
    kristin.sorg@htwg-konstanz.de

    Bei Fragen rund um das Studium: Zentrale Studienberatung
    www.htwg-konstanz.de/zsb
    +49 7531 206-777
    zsb@htwg-konstanz.de

    Weitere Studiengänge, die Sie interessieren könnten: