Zurück zur Übersicht

Professur für Mathematik für Wirtschaftsinformatiker besetzt

Die Mathematikerin Frau Prof. Dr. Doris Bohnet erweitert das Professorenteam der Fakultät Informatik. Frau Dr. Bohnet bringt Erfahrung aus der Industrie und Forschung sowie Lehrerfahrung mit.

Zum Sommersemester 2020 hat Frau Prof. Dr. Doris Bohnet den Ruf auf die Professur für Mathematik für Wirtschaftsinformatiker der HTWG Konstanz angenommen. In der Lehre deckt sie hauptsächlich die Fächer Mathematik 1 und 2 im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik der Fakultät Informatik ab. 

Studium und Berufserfahrung
Nach dem Studium der Mathematik und Philosophie mit Schwerpunkt Angewandter Mathematik an der Technischen Universität Berlin sowie der Universität Hamburg promovierte Doris Bohnet in Hamburg über eine Klasse von diskreten dynamischen Systemen, die Merkmale von Chaos aufweisen. Diese Forschung über dynamische Systeme vertiefte sie anschließend während eines Postdoc-Aufenthaltes in Frankreich. Danach arbeitete sie als Entwicklungsingenieurin und Projektleiterin in einem mittelständischen Unternehmen der Automobilindustrie. Dort beschäftigte sie sich in erster Linie mit der Modellierung und Simulation thermodynamischer Systeme im Fahrzeug, wie z.B. Kühlkreisläufen, Elektromotoren und der Abgasnachbehandlung. Im Zentrum stand die Analyse, Entwicklung und Verbesserung von Algorithmen im Auftrag der Kunden aus der Automobilindustrie und das Projektmanagement. Zweiter Tätigkeitsschwerpunkt war die Forschung über Algorithmen zur robusten und effizienten Verbesserung von Finite Elemente-Netzen.

Lehrerfahrung  
In den vergangenen beiden Jahren war Doris Bohnet als Professorin für Angewandte Mathematik an der Hochschule Ruhr West tätig und unterrichtete dort Mathematik in verschiedenen Bachelor- und Masterstudiengängen. 

Forschungsinteresse
Neben der Forschung zur Qualitätsverbesserung von Finite Elemente-Netzen in Kooperation mit ihrem früheren Arbeitgeber beschäftigt Frau Bohnet sich mit der mathematischen Analyse und Modellierung von gekoppelten Wärmeübergangsproblemen (conjugate heat transfer), wie sie bei allen Kühlvorgängen auftauchen, und verwandten Modellierungsfragen aus industriellen Anwendungen.  Ein weiterer Forschungsschwerpunkt ist die Klassifizierung diskreter dynamischer Systeme in Fortführung ihrer Promotions- und Postdoc-Zeit. 

Wir heißen Frau Prof. Dr. Bohnet herzlich willkommen in der Fakultät Informatik und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.