Architektur

Bachelor und Master

Dominik Fiederling, der ab dem kommenden Semester die Professur für Gebäudelehre und Entwerfen innehat, und der als Drittprüfer bei den Masterpräsentationen fungierte, führte in seiner Laudatio den frischgebackenen Absolventen vor Augen, welch Privileg es sei, den Beruf des Architekten auszuüben: Im Schaffen des Architekten wirkten Kopf und Hand gleichberechtigt zusammen, was ein zentrales Merkmal des Menschseins überhaupt sei. Diesem gelungenen Bild des Zusammenspiels handwerklicher und geistiger Fähigkeiten, das besonders deutlich beim Entwurfsprozess zutage käme, bedienten sich in der Folge auch einige der Professoren in der Kurzvorstellung der Absolventenarbeiten.

Dominik Fiederling

18 Masterabsolventen, 17 Absolventen des acht- und 21 des sechsjährigen Bachelorstudiengangs wurden feierlich verabschiedet, aber auch Gerd Ackermann. Der Professor für Baukonstruktion und Entwerfen zieht sich nach dem Sommersemester aus der Hochschullehre zurück. Der scheidende Studiendekan Prof. Rolf Neddermann stellte heraus, was aus seiner Sicht den Hochschullehrer Ackermann auszeichnete: „Du hast die Studierenden immer ernst genommen“, außerdem seinen großen Erfahrungsschatz aus der Praxis des eigenen erfolgreichen Büros eingebracht, Können auf den Gebieten Entwurf, Konstruktion und Bau gleichermaßen bewiesen. Nach 46 Semestern Lehrtätigkeit an der HTWG Konstanz wird Gerd Ackermann zukünftig Schüler für Architektur zu begeistern versuchen.

Prof. Gerd Ackermann
Prof. Rolf Neddermann

Beeindruckt, aber auch ein bisschen wehmütig, zeigte sich die externe Fachjury, die im Rahmen der Werkschau-Vernissage die Studienpreise „Seesterne*“ verlieh. Florian Zielinski vom Büro su und z Architekten aus München, Ursula Ender vom ATELIER ENDER | ARCHITEKTUR aus dem österreichischen Nüziders und Pascal Müller von Müller Sigrist Architekten, Zürich, hatten den ganzen Tag die Vorauswahl der Professoren, die die Werkschau beinhaltet, in Augenschein genommen und bewertet. Die Juroren waren beeindruckt von der außergewöhnlichen Qualität der Entwürfe sowohl auf inhaltlicher Ebene als auch bei der Darstellung. Ebenso vielschichtig wie die Ausstellung sei auch die Profession des Architekten. Sie ermunterten die Studierenden und Absolventen, sich auch im mitunter harten späteren Arbeitsleben an die Studienzeit zu erinnern und an das hier gezeigte, fächerübergreifende Arbeiten zu glauben.

Jury

Die Seestern*-Studienpreise wurden in Zusammenarbeit mit dem Bund Deutscher Architekten, Kreisgruppe Bodensee, vergeben an:

Bachelor Grundstudium:
Melanie Ips, Michael Krug, Jona Meyboden: „Die Insel“

Bachelor Hauptstudium:
Felix Dold, Maxine Hattler, Alina Raff: „Zwischen Ruhe und Erlebnis - Rosenstein-Quartier Stuttgart“

Bachelor-Sonderpreis:
Sebastian Dunst, Jan Schiller, Valentin Topp, Leander Wohlgemuth: „Bobbelwohnen - Teppichsiedlung“

Bachelor-Thesis BA8:
Leonie Winkler: „Freiraum“

Master Studium:
Federica Maier, Andreas Pfeffer, Marité Wenzara: „No man’s land“

Master-Thesis:
Theresa Tacke: „Geschichte(n)“

Master-Sonderpreis:
Verena Jehle: „Akademie des Nordens“

Bei schönstem Sonnenschein gab es am 20.07.2018 eine gelungene Vernissage der weiter professionalisierten Werkschau, zufriedene Absolventen-, Eltern- und Professorengesichter und natürlich stolze Seestern-Gewinner - Glückwunsch an alle!