Internationales Wirtschafts­ingenieurwesen

Der Studiengang internationales Wirtschaftsingenieurwesen bereitet Sie ideal auf eine Karriere im internationalen Business an der Schnittstelle zwischen Management und Technik mit Schwerpunkt in der Elektro- und Informationstechnik vor. Die spannenden Zukunftsthemen Nachhaltigkeit, Internationalität und Digitalisierung bilden die DNA des gesamten Studiums. Mit diesen Kompetenzen gerüstet eröffnen sich vielfältige und erfolgreiche Berufswege mit internationalem Touch.

Steckbrief

Abschluss

Bachelor of Engineering (B-Eng.)

Fakultät

Elektro- und Informationstechnik

Regelstudienzeit

7 Semester

Studienbeginn

Winter- und Sommersemester

Studienplätze

15

Bewerbungsfrist

15.Jan für das Sommersemester ,
15.Jul für das Wintersemester

Akkreditierung

JA

Gute Gründe

  • Interdisziplinarität

    Ideal vorbereitet für die Schnittstelle zwischen Management und der Elektro- und Informationstechnik

  • Internationalität

    Bereit für den globalisierten Arbeitsmarkt durch interkulturelle und sprachliche Kompetenzen, erworben im Rahmen von ausgewählten englischsprachigen Lehrveranstaltungen, eines Auslandssemesters und/oder eines Praxissemesters im Ausland

     

     

  • Digitalisierung

    Qualifiziert für eine digitalisierte Arbeitswelt – Studieninhalte vermittelt Kompetenzen erworben durch digital unterstützte Lehr- und Lernmethoden

     

  • Nachhaltigkeit

    Erlernen was nachhaltiges und ressourcenschonenden Management heißt unter Berücksichtigung sozialer, ökonomischer und ökologischer Aspekte

  • Studienatmosphäre

    Engagierte und begeisterte Lehrende aus Wissenschaft und Praxis sorgen für eine persönliche Atmosphäre und intensive Betreuung auf einem einzigartigen Campus direkt am Bodensee

     

  • Berufsaussichten

    Gerüstet für eine Karriere im internationalen Business mit praktischen und internationalen Erfahrungen durch das Auslandssemester und / oder einem Praxisaufenthalt im Inland oder Ausland

     

Studienablauf

  • Grundstudium

    Im Grundstudium (Semester 1 und 2) erhalten Sie eine breite Grundlagenausbildung und lernen dabei alle elektrotechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Teilgebiete kennen.

  • Hauptstudium

    In den Semestern 3 und 4 werden die Inhalte des Grundstudiums vertieft.

    Das 5. Semester ist ein Praktisches Studiensemester, das Sie in einem Unternehmen verbringen, möglicherweise im Ausland. Durch Learning-on-the-Job
    erweitern Sie Ihre Kenntnisse, erhalten eine gute Vorstellung von Ihrem späteren Berufsfeld und können erste Kontakte zu Arbeitgebern knüpfen.

    Die Student*innen entwickeln im zweiten Teil des Hauptstudiums (6. und 7. Semester) ein Profil im Spannungsfeld  zwischen ingenieurwissenschaftlichen und betriebswirtschaftlichen Themen. Die Student*innen können eine vertiefende Spezialisierung in ihrem favorisierten Themenbereich wählen, die alle in englischer Sprache angeboten werden. Incoming Students können zwischen den Zertifikaten "Sustainable Global Value Networks" und "Digitalization Systems" wählen.
    Darüber hinaus können sie auf der technischen Seite Spezialisierungsfächer wie Automatisierungstechnik, Digitalisierungssysteme und Kommunikationstechnik sowie aus einem großen Katalog von Wahlfächern wählen. Auf der Integrationsbereichs-Seite stehen die Fächer "Sustainable Supply Chain Management" und "Sustainable Energy Management" zur Auswahl.

Der Studiengang umfasst 7 Semester. Über einen Mathematik-Vorkurs und einen Mix aus individuell für Sie zusammengestellten Unterstützungskursen (Konsolidierung der Grundlagen) in den Bereichen Mathematik, Physik, Elektrotechnik, Programmieren, Präsentationstechnik und Englisch erleichtern wir Ihnen den Einstieg ins Studium.

Bewerbung

Über unser Online-Bewerbungsverfahren stellen Sie einen Antrag auf Zulassung bei unserem Studierendensekretariat
- Bewerbungsfristen:
     Sie können das Studium sowohl zum Wintersemester (Frist: 15. Juli), als auch zum Sommersemester (Frist: 15. Januar) beginnen.
- Voraussetzungen:
     Voraussetzung für die Zulassung  zu den Bachelor-Studiengängen ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder ein äquivalenter Abschluss.
     Nach Abschluss einer Technikerschule oder mit einem Meistertitel in verwandten Themenbereichen können Sie sich ebenfalls bewerben. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Bewerbungsbeginn ist ab dem 15.4.2021.
Die Bewerbungsmöglichkeit ist ab dem 15.4. freigeschaltet, der entsprechende Link zur Online-Bewerbung ist dann hier veröffentlicht.

Stimmen zum Studiengang

  • "Wir bei Kübler vernetzen uns immer stärker und wir bauen unsere Standorte international aus. Dazu suchen wir Ingenieure, die fundiertes Technikwissen kombiniert mit wirtschaftlichem Wissen mitbringen. Immer wichtiger wird für unser Unternehmen zudem, daß sich Nachwuchsingenieure rasch in andere Kulturen reinversetzen können und bereit für Auslandserfahrungen sind oder diese schon mitberingen.
    Sie sollen so in der Lage sein, am Unternehmens- und Kundengeschehen aus einem deutschen Blickwinkel aber auch aus einem amerikanischen oder asiatischen Blickwinkel zu arbeiten. Dazu ist der neue Studiengang sehr gut aufgestellt."

    Gebhard Kübler
    Dipl. Wirtsch. Ing.(FH), Gesellschafter Geschäftsführer der Fritz Kübler GmbH, Kuebler Group

  • "Wir sind im mittleren Osten, Afrika, Asien, Australien und ganz Europa aktiv und suchen daher Studienabgänger, die bereits interkulturelle und fremdsprachliche Kompetenzen mitbringen. Bei Axing sind sämtliche Geschäftsbereiche international geprägt. Von der Produktion, Logistik, Produkmanagement über den Vertrieb bis zum Marketing – man kommt bei uns praktisch nicht daran vorbei sich sowohl über die Landes- als auch die Grenzen Europas hinaus zu bewegen und mit anderen Kulturen auseinanderzusetzen. Dadurch haben Absolventen eines internationalen Wirtschaftsingenieursstudiengangs mit der Kombination aus sowohl wirtschaftlicher als auch elektro-und informationstechnischer Expertise inklusive der Auslandserfahrung das passgenaue und ideale Profil, um bei uns direkt erfolgreich einzusteigen."

    Johannes Moser, CMO - Mitglied der Geschäftsleitung

  • "Durch die ausschliesslich international vernetzte Ausrichtung unseres Unternehmens habe ich auch über unseren Kundenstamm tiefe Einblicke in verschiedenste Branchen. Ich sehe hierbei unglaubliches Karrierepotential für Studierende des internationalen Wirtschaftsingenieurwesens, die nicht nur technisches und wirtschaftliches Know-how mitbringen, sondern auch die sozial-kulturelle und/oder sogar sprachliche Kompetenz  im internationalen Arbeitsalltag effizient einbringen können. Die Verknüpfung des Ingenieurwesens und internationalem Managements schliesst im Arbeitsmarkt eine immens wichtige Lücke, für die die Absolventen des internationalen Wirtschaftsingenieurswesens top ausgebildet werden."

    David von Schwerin, Firma Röhlig, Leiter der deutschen Niederlassung in Shanghai

  • "In einer Welt, in der Globalisierung und internationaler Handel zum betrieblichen Alltag dazugehören, wird eine interdisziplinäre Ausbildung immer wichtiger. Dieser Studiengang kann definitiv eine gute Grundlage dafür schaffen, im internationalen Geschäft selbstbewusst zu agieren. Die Kombination aus Technik, Wirtschaft und Kultur ist essenziell, um auf dem internationalen Markt nachhaltig bestehen zu können. Ein interkulturelles Verständnis spielt eine große Rolle in Bezug auf erfolgreiche Geschäfte im Ausland, wird aber vielmals unterschätzt. Ich selbst habe ein Studium im Bereich Chinamanagement abgeschlossen und studiere im Zweitstudium Wirtschaftsingenieurwesen an der HTWG. Mir selbst hatte damals der technische Aspekt gefehlt. Wenn ich heute erst einen Studiengang wählen könnte, würde ich mich definitiv für IWI entscheiden."

    Katharina Schultz, Bachelor Studentin

    Wirtschaftsingenieurwesen Elektro- und Informationstechnik

Berufsbild und Perspektiven

Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure sind unter anderem mit der Planung und Abwicklung technischer Projekte befasst. Diese können im Bereich der Informationstechnologien, regenerativer Energiegewinnung oder im elektrotechnischen Umfeld, z.B. der Prozessautomatisierung liegen.

Für Projektplanung und -abwicklung sind das Verständnis technischer Zusammenhänge, betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Management- und (interkulturelle) Sozialkompetenzen nötig. Dies alles erwerben Sie bei uns. Nach dem Studium sind Sie perfekt vorbereitet für eine berufliche Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Technik und Ökonomie in internationalen Projekten.

Ob in der Produktentwicklung, im Einkauf, im technischen Vertrieb, Consulting oder Marketing – unsere Student*innen haben ausgezeichnete Berufsaussichten in einem internationalen Umfeld. Die Nachfrage nach Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieuren mit einem Abschluss "Internationales Wirtschaftsingenieurwesen" wird in den kommenden Jahren noch weiter ansteigen. Das bedeutet für Sie einen sicheren Arbeitsplatz in einer zukunftsträchtigen Branche bei sehr guten Verdienst- und Karrieremöglichkeiten.

Globale Märkte verlangen eine Ausbildung, die Student*innen mit internationalen Kompetenzen ausstattet. Daher steigt die Nachfrage nach international qualifizierten Fachkräften im Ingenieur- und Managementbereich. Der Bachelor-Studiengang "International Engineering and Management" bietet genau das. Mit diesem Abschluss sind die Absolvent*innen in der Lage, interdisziplinäre Projekte in einem internationalen Umfeld zu planen und zu leiten. Im Anschluss an diesen internationalen Bachelor-Abschluss können die Studierenden entweder den Master-Studiengang "International Project Engineering" als konsekutiven internationalen Master-Studiengang oder den Master-Studiengang "Engineering and Management" absolvieren.

 

Mögliche Ziele für Auslandsaufenthalte

Die Studiengänge EI im Social Web

 

 

 

 

 

 


Weitere Studienangebote der Fakultät Elektro- & Informationstechnik