Kommunikationsdesign

Masterstudiengang

Dekoratives grafisches Element

Subtil, politisch – und hervorragend illustriert

Thomas Dirolf erhält den Werner-Konrad-Siegert-Preis 2017

Seine Zeichnungen sind subtil, manchmal politisch – und oft ironisch: Der Designabsolvent Thomas Dirolf hat 2017 den Werner-Konrad-Siegert-Kunstpreis erhalten. Die Auszeichnung wurde überreicht vom Konstanzer Museumsdirektor Dr. Tobias Engelsing, der damit bereits zum zweiten Mal Studierende der Studiengänge Kommunikationsdesign an der Hochschule Konstanz ausgezeichnet hat.

Internetseite zur Rüstungsindustrie
Mit seiner Bachelorarbeit, der satirischen Internetseite »diedeutscheruestungsliga.de«, hatte Thomas Dirolf bereits einen ersten Preis bei den Konstanzer Designpreisen erhalten. Damals wie heute beeindruckte die Jury die Kombination aus handwerklicher Qualität der Zeichnungen und gesellschaftlichem Anspruch. Auch Dr. Tobias Engelsing – einer von vier Stiftungsräten der an das Konstanzer Rosgartenmuseum angebundenen Werner-Konrad-Siegert-Stiftung – wies bei seiner Laudatio darauf hin, wie hervorragend es Dirolf gelinge, mit feiner Ironie auf gesellschaftliche und politische Themen hinzuweisen.

Detailreich und hintersinnig
Dirolfs Zeichnungen sind detailreich und bieten auch beim genaueren Hinsehen immer wieder neue Einblicke. Seine Illustrationen – beispielsweise Arbeiten für ein Reiseunternehmen – haben bisweilen humorvollen Wimmelbild-Charakter, lassen den Betrachter stutzen und schmunzeln. Unterdessen arbeitet der 31-Jährige für eine Hamburger Agentur. Für die Überreichung des mit 1500 Euro dotierten Preises ist Dirolf aber gerne an seine ehemalige Hochschule zurückgekehrt.