Wirtschaftsingenieurwesen Master

Vertiefungen Bauingenineurwesen, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau

Das Studium MWI

Das Bachelor-Studium Wirtschaftsingenieurwesen kann in einem darauf aufbauende konsekutiven Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit den Vertiefungsrichtungen

Bauwesen (MWI-BI)

Elektro- und Informationstechnik (MWI-EI)

Maschinenbau (MWI-MA)

fortgeführt werden. Hier wird durch die fakultätsübergreifende Lehre der Gedanke der Interdisziplinarität weitergeführt und die Lehre durch relevante Forschungsaktivitäten konkret unterstützt.

Die wirtschaftlichen Fächer werden in der Regel gemeinsam unterrichtet, die technische Vertiefung ist in der jeweiligen Fakultät angesiedelt.
Fächer aus den Wahlpflichtbereichen können ab dem ersten Semester gewählt werden und bieten sich auch als Studieninhalte eines Auslandssemesters an.
Der Wahlpflichtbereich Wirtschaft ist für alle drei Vertiefungsrichtungen konzipiert und ist im Maschinenbau angesiedelt. Der technische Wahlpflichtbereich wird von den jeweiligen Vertiefungsrichtungen konzipiert und organisiert.

Inhalte des Studiums sind die Vermittlung vertiefter theoretischer und anwendungsbezogener ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse. Neben der Problemlösungs- und Methodenkompetenz werden besonders auch die Sozialkompetenzen der Studierenden gefördert. Das bereits in den Bachelorstudiengängen angestrebte Leitbild des „Ingenieurunternehmers“ wird in seinem Anspruch mit diesen integrativen und auf Führungsaufgaben ausgerichteten Kompetenzbereichen gezielt gefördert.

Studienprüfungsordnung MWI

Zur zentralen Seite mit Satzungen und Ordungen