Veranstaltungen

    02. Mai 2024 I HTWG Hochschule Konstanz I Gebäude P: Tag der Forschung und des Transfers - unter der Leitidee „Wissen schafft Dialog“ öffnen wir unsere Türen und präsentieren Ihnen unsere Forschungsarbeiten und Möglichkeiten zur Kooperation.

    Öffnung der Labore

    Während begleiteter Laborführungen werden pro Rundgang 2-3 Labore jeweils ca. 20-25 Minuten vorgestellt. Sie erhalten ein Gespür für die vielfältigen Angebote der HTWG und bekommen  Ideen, wie sie die Labore für Ihre Unternehmenstätigkeit nutzen können.

    Laborrundgang 1:

    1. Labor für Building Information Modeling (BIM-Labor); Prof. Dr. Uwe Rickers I Raum F201
    2. Open Innovation Lab (Do-it-yourself-Werkstätten mit digitalen Werkzeugen); Prof. Dr. Oliver Fritz I Raum A032a
    3. Ecolar-Gebäude (Modellprojekt energieeffizientes Bauen); Prof. Dr. Thomas Stark

     

    Laborrundgang 2:

    1. Labor für Partikeltechnologie und Sortiertechnik; Prof. Dr. Christian Nied I Raum H005 (nur 1. Führung um 12:45 Uhr)
    2. Labor für mobile Roboter; Prof. Dr. Michael Blaich (nur 2. Führung um 15:30)
    3. Labor für Werkstofftechnik; Prof. Dr. Lazar Boskovic I Raum G046, G049
    4. Zukunftslabor für Digitalisierung und Innovation (Demonstratoren für Einzelhandel, Gastronomie und Freizeitwirtschaft); Prof. Dr. Stefan Schweiger I Raum P104

     

    Laborrundgang 3:

    1. eArchitecture Lab - Living Lab für strategische Führungssysteme, Innovation und Transformation; Prof. Dr. Guido Baltes I Raum G340
    2. EMV-Labor (Entwicklungsbegleitende EMV-Messungen); Prof. Dr. Heinz Rebholz I Raum F222
    3. AI-Systems-Lab (Entwicklung intelligenter eingebetteter Systeme); Prof. Dr. Christopher Knievel I Raum F314

    Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Programms "Transformationslabor Hochschule", gefördert durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Außerdem wird wird das Event unterstützt durch das European Digital Innovation Hub Südwest (EDIH Südwest), das durch das Programm „Digitales Europa“ der Europäischen Union (Projektnummer 101083741), dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus zusammen mit dem Ministerium des Inneren, für Digitalisierung und Kommunen des Landes Baden-Württemberg sowie weiteren nationalen Fördermitteln kofinanziert wird.