Kommunikationsdesign

Masterstudiengang

Dekoratives grafisches Element

Quarantäne-Blog statt Vortragsreihe

Bildung in Corona-Zeiten: »Philosophie und Rhetorik« bietet Essays und Zitate

Einen »Quarantäne-Blog in Krisenzeiten« bietet der Konstanzer Professor Dr. Volker Friedrich an. Unter dem Titel »Philosophie und Rhetorik« schreiben dort Wissenschaftler und Publizisten, die Friedrich in einem »normalen« Semester in seine Vortragsreihe an die Hochschule Konstanz (HTWG) einladen würde.

Der Professor für Schreiben und Rhetorik beteiligt sich regelmäßig mit einer philosophischen Vortragsreihe am Studium generale der Hochschule. In jedem Semester versammelt Friedrich mehr als ein Dutzend Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Fachbereichen, die sich zu einem Titelthema äußern. Die Reihe ist gut etabliert, viele externe Zuhörer nehmen teil. Doch nun ist die Hochschule geschlossen, die Vortragsreihe auf das Wintersemester verschoben.

Um das Publikum auch in dieser Zeit mit geistigen Anregungen zu versorgen und zu einem Austausch einzuladen, hat Friedrich die Referenten der vergangenen Jahre gebeten, sich an einer digitalen Publikation zu beteiligen: dem Internet-Blog »Philosophie und Rhetorik« (https://philosophie-und-rhetorik.de). Dort gibt es nun eine anwachsende Zahl an Essays, zu denen die Leser Kommentare einstellen können und so an Diskussionen teilnehmen können. Das kann die Wartezeit bis zum nächsten realen Vortrag in der Aula der Hochschule verkürzen und so geistreiche wie kurzweilige Bildung bieten. Durchs »Bloggen im Verbund« soll eine »philosophische und rhetorische Zeitdiagnostik« entstehen, wie der Herausgeber in seinem Vorwort ankündigt.

Auf den Seiten des Blogs ist aktuell eine Leseprobe aus dem neuen Roman »Mars an Erde« des Schriftstellers Jürgen Lodemann zu finden, der Theologe Thomas Schlag denkt über »Kirche digital« nach, der Literaturwissenschaftler Erich Schön zieht unter dem Titel »Eine Erschütterung aller Gewissheiten« Parallelen zum damals welterschütternden Erdbeben von Lissabon aus dem Jahr 1755. Und auf die Spuren der Viren begibt sich der Biologe und Wissenschaftshistoriker Ernst Peter Fischer. Gewürzt wird der Blog durch Zitate und Aphorismen – ein anwachsendes Kompendium, das Leserinnen und Leser über die Corona-Zeit hinweghelfen kann. Dem mag auch Friedrichs Vorlesung »Philosophie – eine Einführung« beitragen, die ergänzend zu den Blog-Beiträgen nach und nach als Podcast eingestellt wird.