Schreibberatung

Für Studierende und Lehrende der Hochschule Konstanz

Häufig gestellte Fragen

Wer kann in die Schreibberatung kommen?

Alle Studierenden und Lehrenden an der HTWG Konstanz sind willkommen, dazu zählen wir auch die Alumni.

Wann hat die Schreibberatung geöffnet?

Da meist spontan keine Beratung möglich ist, wird empfohlen, Termine im Vorfeld telefonisch (07531 206-739) oder per E-Mai (schreibberatung@htwg-konstanz.de) zu vereinbaren.

Was kostet die Schreibberatung?

Für alle Angehörigen der HTWG Konstanz ist sie kostenlos, für alle anderen nicht buchbar. Sehen Sie also bitte von Preisanfragen ab.

Welche Textarten kann man der Schreibberatung vorlegen?

Alle Texte, die entweder direkt mit dem Studium oder mit Beruf und Karriere zu tun haben, also z. B. Hausarbeiten und Präsentationen, Bachelor- und Masterthesen, Bewerbungs- und Motivationsschreiben, Fachpublikationen.

Kann man erst mit der abgeschlossenen Arbeit in die Schreibberatung kommen?

Nein, denn die Schreibberatung berät in allen Phasen der Textproduktion. Auch während der Themeneingrenzung, der Arbeitsgliederung und -planung kann ein Beratungsgespräch klärend wirken.

Kann man der Schreibberatung englische Texte vorlegen?

Die individuelle Schreibberatung beschränkt sich (bislang) auf deutschsprachige Texte. Allgemeine Fragen zum wissenschaftlichen Arbeiten können allerdings auch in Hinblick auf englische Texte besprochen werden. Bei der Plagiatskontrolle spielt die Sprache des Textes keine Rolle.

Kann man bei der Schreibberatung ein Schreibtraining buchen?

Ja! Ein umfassendes Training bieten die Schreibkurse im Studium generale. Daneben werden ca. alle vier Wochen 90-minütige Crashkurse als Präsenzsitzung angeboten. Dieses Kursangebot gibt es seit 2020 auch in digitaler Form.

Wo bekommt man die Handouts der Schreibberatung?

In den Schreibkursen und bei Beratungsgesprächen werden Handouts mit Regeln und Übungen zum wissenschaftlichen Schreiben ausgegeben und in ihrem Gebraucht erläutert. Der digitale Crashkurs auf Moodle umfasst auch eine Downloadoption für die Materialien.

Gemäß der „ehrenwörtlichen Erklärung“ müssen Studienabschlussarbeiten „selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt“ werden. Ist die Schreibberatung eine solche unzulässige Hilfe?

Nein, denn die Schreibberatung leistet Hilfe zur Selbsthilfe. Sie zeigt den Kandidaten, wie sie ihre Arbeiten selbst verbessern können. Das zu benotende Endprodukt bleibt die Einzelleistung der Studierenden.

Kann man bei der Schreibberatung seine Arbeit zur Korrektur abgeben?

Nein, denn die Schreibberatung leistet Hilfe zur Selbsthilfe, sie bietet kein kostenloses Korrektorat an. Sie zeigt jedoch auf Wunsch im Beratungsgespräch exemplarisch an einigen Absätzen, welcher Korrekturbedarf besteht und wie er bewältigt werden kann.

Kann man die Schreibberater als Ghostwriter engagieren?

Hahaha, nein, denn die Schreibberatung leistet Hilfe zur Selbsthilfe. In der Beratung wird Wert darauf gelegt, dass die Schreibleistung ausschließlich von den Kandidaten selbst erbracht wird, dass wissenschaftlich seriös gearbeitet wird und alle Quellen gekennzeichnet sind.

Kann man bei der Schreibberatung seine Arbeit auf Plagiate überprüfen lassen?

Ja, Studierende der Hochschule Konstanz dürfen ihre eigenen Arbeiten zur freiwilligen Plagiatskontrolle einreichen. Voraussetzung ist der Besuch eines Schreibkurses. Lehrende können Plagiatsgutachten anfordern.