Fakultät Bauingenieurwesen

Die Fakultät Bauingenieurwesen bietet eine fundierte und praxisnahe Ausbildung zu Bau-, Wirtschafts- und Umweltingenieuren an, die unter anderem in Unternehmen und Planungsbüros, der Bau- und Immobilienwirtschaft, der Umwelttechnik sowie bei der Öffentlichen Hand gesucht sind.

Dekoratives grafisches Element

BIM LAB

  • Ziele

    Die zeitgemäße Vermittlung der theoretischen und praktischen Grundlagen zum Themenkomplex Building Information Modeling einschließlich der zugehörigen Hardware- und Software-Technologien.

    Die Durchführung von Forschungsvorhaben und Drittmittelaufträgen sowie des Wissenstransfers in die Praxis.

    Die Unterstützung der interdisziplinären Zusammenarbeit innerhalb und außerhalb der Hochschule zum Thema „Digitalisierung von Arbeitsabläufen“.

     

    Das BIM LAB setzt es sich zum Ziel, die komplette Prozesskette innerhalb des Bauwesens darzustellen.

    • Digitalisierung von bestehenden Bauwerken
      • 3D-Laserscanning
      • Photogrammetrie
      • Punktwolken
      • Auswertungen
    • Erstellung von 3D-BIM-Modellen
    • Simulationen
      • Termine
      • Kosten
      • Nachhaltigkeit
    • Visualisierung
      • Augmented Reality
      • Virtual Reality
    • Prototyping und Produktion
      • 3D-Druck

     

      Studierende fotografiert in Galerie mit einem Stativstab

    Studierende arbeiten in einem Treppenhaus mit einem 3D-Laserscanner

  • Ausstattung

    Im BIM LAB gibt es die Möglichkeit mit modernster Technikausstattung die Digitalisierung im Bauwesen erlebbar zu machen. 

    Es erwarten Sie unter anderem:

    • 6 BIM-Hochleistungsrechner
    • Diverse Softwareprogramme aus dem Bereich BIM
    • Modernste Präsentationstechnik
    • Spiegelreflex- und Kompaktkamera für Photogrammetrieanwendungen
    • Diverses Zubehör im Bereich der Photogrammetrie
    • Flugdrohne mit kompatibler Virtual-Reality-Brille
    • Virtual-Reality-System mit Tracker
    • Handscanner

     

    Außerdem haben wir die Möglichkeit, durch eine Kooperation mit dem Open Innovation Lab auf weitere Hardware zurückzugreifen:

    • Terrestrischer 3D-Laserscanner
    • Diverse 3D-Drucker
    • Handscanner

     

    Studierende mit VR-Brille auf dem Campus, Flugdrohne fliegt im Hintergrund        

  • BIM in der Lehre

    Neben der Unterstützung der theoretischen Teile der Lehre und von Abschlussarbeiten, werden durch das BIM Lab praktische Übungen mit den Studierenden durchgeführt. Hierbei wird der gesamte Arbeitsfluss, vom 3D-Scan über die Punktwolke zum 3D-Modell bis hin zur Visualisierung in Form von 3D-Druck, Virtual Reality und Augmented Reality einbezogen.

    Beispiele für durchgeführte Projekte in der Lehre, exemplarisch:

     

    1. Von der Aufnahme zum 3D-Modell

    2. Scanning des Gebäudes O der HTWG Konstanz – Erfassung im Rohbauzustand, Baudokumentation:

    3. Scanning der Bibliothek vor dem Umbau 2016

    4. Aufnahme einer Anliegerstraße

    5. Reverse Engineering am Beispiel eines Kanus

  • Veröffentlichungen

    C. Frantzen, U. Rickers: Raupe an Walze – bitte kommen, in: baumaschinendienst, September 2010, S.22-25, Kafthand Verlag Walter Schulz, Bad Wörrishofen, 2010
    C. Frantzen, U. Rickers: Baumanagement via Internet, in: Industriemanagement, Jahrgang 27, Ausgabe 1, S.51-54, Gito Verlag, Berlin, 2011
    U. Rickers, S. Krolitzki (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2012 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 219, ISBN 978-3-18-321904-9, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2012
    U. Rickers, S. Krolitzki (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2013 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 220, ISBN 978-3-18-322004-5, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2013
    M. Biesinger, U. Rickers, H. Pfeiffer: Case Study: The divergence of various building information models with dissimilar levels of development and detail concerning the life cycle assessment, in: U. Rickers, S. Krolitzki (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2013 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 220, ISBN 978-3-18-322004-5, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2013, S. 107-113
    W. Müller, U. Rickers: Experience with a 5D Bachelor seminar at HTWG Konstanz, in: U. Rickers, S. Krolitzki (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2013 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 220, ISBN 978-3-18-322004-5, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2013, S. 124-126
    U. Rickers: Eine neue Art der Baukultur, in: AutoCAD Magazin 8/2013, WIN-Verlag, Vaterstetten, 2013, S. 11-13
    U. Rickers, S. Krolitzki (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2015 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 222, ISBN 978-3-18-322204-9, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2015
    U. Rickers, K. Kessoudis, J. Lodewijks: Digitalisierung im Bauwesen – die internationale Lake Constance 5D-Conference, in: Bauingenieur, Jahresausgabe 2015/2016, S. 149 - 152, Springer-VDI-Verlag, Düsseldorf, 2015
    U. Rickers, A. Ammermann (Hrsg.): Lake Constance 5D-Conference 2016 – Proceedings, Fortschritt- Berichte VDI, Reihe 4, Nr. 223, ISBN 978-3-18-322204-6, VDI-Verlag, Düsseldorf, 2017

  • Öffentlichkeitsarbeit

    Das Labor präsentiert die Anwendungsmöglichkeiten regelmäßig auf öffentlichen Veranstaltungen der HTWG wie z.B. der „Langen Nacht der Wissenschaft“ und dem „Tag der offenen Tür“ und bietet von Dritten organisierte Vorträge an.
    Das BIM-Lab unterstützt die Konferenzreihe „Lake Constance 5D-Conference“, die bislang in den Jahren 2012, 2013, 2015, 2016 und 2018 stattfand und präsentierte sich dort mit einem eigenen Ausstellungsstand.

  • Laborleitung
    • Foto von Prof. Rickers
    • Prof. Dr.-Ing. Uwe Rickers

      Fachgebiete: Baubetrieb, Projektmanagement, Kosten-Leistungs-Rechnung

    • Raum U 008
      +49 7531 206-716
      uwe.rickers@htwg-konstanz.de

  • Wo finden Sie uns?

    Wo finden Sie uns?

    Das BIM LAB befindet sich im Gebäude F der Hochschule Konstanz, in der 2.Etage im Raum F201.

     

    Der Zugang zum Raum kann nur mit freigeschalteter Zack-Karte gewährt werden.

    Für Studierende ist das BIM LAB zu den offiziellen Öffnungszeiten der Hochschule geöffnet, sofern eine Freischaltung erteilt wurde.

    Nähere Informationen zur Freischaltung Ihrer Zack-Karte für das BIM LAB erhalten Sie im Moodle-Kurs "BIM-LAB-Sicherheitseinweisung"

    Eingang des BIM LABs mit offenstehender Tür