Umwelt- und Verfahrenstechnik

Ziel des Masterstudienganges Umwelt- und Verfahrenstechnik ist es, Aufgabenstellungen aus den Bereichen Umwelttechnik und Verfahrenstechnik eigenverantwortlich, auf der Grundlage einer breiten Fachausbildung und der persönlichen Befähigung zum strukturierten und führungsorientierten Handeln, erfolgreich zu bearbeiten.

  • Das Studium dauert 3 Semester. Vorlesungen, Übungen und Labore finden in Konstanz und Weingarten statt. Der Unterrichtsplan ist so gestaltet, dass der Reiseaufwand für die Studierenden so gering wie möglich gehalten wird.

    In den ersten beiden Semestern belegen die Studierenden jeweils drei Module, im dritten Semester schreiben sie die Master-Thesis. Der Abschluss „Master of Engineering“ (M.Eng.) ist ein zweiter berufsqualifizierender Abschluss.

    Modulhandbuch SPO 4