Betriebswirtschaftslehre

    Fragen Sie sich auch, was eigentlich genau ein Betriebswirt / eine Betriebswirtin macht? Wollen Sie wissen, unter welchen gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Kontextbedingungen Unternehmen und ganze Volkswirtschaften agieren? Möchten Sie sich im Studium engagieren, kritisches Hinterfragen und moralisches Reflektionsvermögen entwickeln? Dann sind Sie bei uns richtig, wir haben das richtige Programm für Sie.

    Studienfachliche Beratungsgespräche

    Bewerberinnen und Bewerber, die noch den Nachweis für ein studienfachliches Beratungsgespräch
    (Link gültig ab 24.07.!) erbringen müssen, haben die Möglichkeit, sich in der Zeit
     

    vom 24.07. - 05.08.2024 zwischen 10:30 - 12:00 per Webex
     

    über Nutzung des Links zu dem Gespräch einzuwählen. Zur Vorbereitung kann hier das erforderliche Formular für den Nachweis des Gespräches heruntergeladen werden:

    Save - the - Date .....

    Abschlussfeier der Konstanzer BWL findet statt am Freitag, dem 23. Mai 2025, ab ca. 14:00 in P001 an der HTWG Konstanz

    Steckbrief

    Abschluss

    Bachelor of Arts (B. A.)

    Fakultät

    Wirtschafts-, Kultur- und Rechtswissenschaften

    Regelstudienzeit

    7 Semester

    Studienbeginn

    Winter- und Sommersemester

    Studienplätze

    45

    Bewerbungsfrist

    15.Januar für das Sommersemester ,
    15.Juli für das Wintersemester

    Akkreditierung

    Ja

    Infoblatt zum Studiengang als PDF Download
    Students working in a team and doing case studies.


    Herzlich willkommen bei der Konstanzer BWL

    ...wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse geweckt haben.
    Als Bewerberin und Bewerber können Sie mit Hilfe der nachfolgenden Informationen prüfen, ob unser Angebot grundsätzlich Ihren Vorstellungen und Erwartungen entspricht.

    Erfolgreiche Akkreditierung der Konstanzer BWL Studiengänge

    Einzelheiten und Informationen

    zur Akkreditierung der Konstanzer BWL-Studiengänge (hier Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft, B.A.)


    Informationsbroschüre zur Konstanzer BWL
     


    Die Konstanzer BWL spielt oben mit:

    Unter den Fachhochschulen belegte sie im Ranking der Wirtschaftswoche und des CHE immer wieder Spitzenplätze, zuletzt wieder im aktuellen CHE-Ranking 2023.

    Es lohnt sich also ... :-).

    Zum Bericht geht es hier.


    Unsere Philosophie und unsere Ziele

    Philosophie unseres Studienganges

    Getragen von der Idee, dass ein Hochschulstudium dazu befähigen soll, sich in allen möglichen Berufsfeldern zurechtzufinden - und somit nicht "fertige" Absolvent*innen für ein bestimmtes Berufsfeld "produzieren" soll -, haben wir uns bei der Gestaltung unseres BWL-Curriculums für einen generalistischen Ansatz entschieden. Hierdurch soll eine zu frühe Spezialisierung bereits im Studium ausgeschlossen werden.
    Gerade für den im Grund sehr heterogenen Bereich der BWL, in dem neben den klassischen ökonomischen Fragestellungen auch mathematische, juristische, soziologische, psychologische und philosophische Themen relevant sind, erscheint uns dieses ein sinnvoller Ansatz zu sein. Insbesondere durch das breit angelegte Studienprogramm eröffnen sich vielfältige berufliche Optionen in nahezu allen Organisationstypen und ökonomischen Tätigkeitsfeldern.

    Welche Ziele verfolgen wir?

    Wir möchten unseren Studierenden neben dem Erwerb von fachlichen Kompetenzen möglichst viele Situationen anbieten, die der (Weiter-)Entwicklung methodischer und sozialer Kompetenzen dienen, wie z.B. durch verschiedene Projekte oder auch Kommunikations- und Verhaltenstrainings.
    Wenn Sie sich also auf das Studium der Konstanzer BWL einlassen, wird Ihnen nicht nur eine Menge geboten, sondern wir erwarten auch einiges von Ihnen. Gemäß der Überzeugung von Galileo Galilei: "Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken" erwarten wir von unseren Studierenden Engagement und Initiative, kritisches Hinterfragen und Reflektionsvermögen im gemeinsamen "Entdeckungsprozess".

    Wir freuen uns auf neugierige und interessierte Bewerber*innen. Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr über uns erfahren wollen.

    Bewerbung

    Voraussetzungen


    Voraussetzungen für die Zulassung zum Studium sind Abitur bzw. Fachhochschulreife oder ein äquivalenter Abschluss. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

    Sie können das Studium zum Wintersemester und zum Sommersemester beginnen. Es werden jeweils 45 Studienplätze vergeben.

    Weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie unter dem Menüpunkt Bewerbung.

    Warum die Konstanzer BWL?

    • Wir bieten... eine generalistische Ausbildung und Nähe zur Praxis. Sie legen ein breites und tragfähiges Fundament für Ihre Karriere und wählen Ihre individuellen Schwerpunkte im Rahmen unterschiedlicher Lehrangebote.
       

    • Wir arbeiten... in kleinen Semestergruppen und in persönlicher Atmosphäre. Dazu gehören der intensive Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden sowie die Betreuung der Studierenden im Studiengang auf allen Ebenen.

    • Wir fördern... semesterübergreifende Projektarbeit und interdisziplinäres Studium. Interdisziplinarität auf dem Campus ist selbstverständlich. Im Rahmen von Lehrveranstaltungen und Projektarbeiten können Werkstätten und vielfältige Laboreinrichtungen genutzt werden.

    • Wir lehren... ethisches wirtschaftliches Denken und Handeln. Im Kern geht es darum zu beleuchten und zu verstehen, wie es Unternehmen unter den Funktionsbedingungen kapitalistischer Marktwirtschaften gelingen kann, erfolgreich und "mit Anstand" zu bestehen und zu verantwortbaren Entscheidungen und Handlungen zu kommen.

    • Wir blicken... über den Tellerrand hinaus und ermöglichen vielfältige Auslandsaufenthalte, die in das Studium integriert werden können. Die Erfahrungen im internationalen Umfeld, im Unternehmen oder auch an einer Partneruniversität sind von unschätzbarem Wert für die persönliche Entwicklung und Weiterbildung junger Menschen.

    Profil und Leitbild

    • Profil der Konstanzer BWL

      Unsere Absolvent*innen sind generalistisch ausgebildete Menschen, die in ihrem Studium neben fachlichen Kompetenzen methodische und soziale Fertigkeiten erworben haben. Sie haben sich in unterschiedlichen Projekten bewährt, Engagement und Initiative gezeigt sowie gelernt, die ökonomischen Problemstellungen zu analysieren und kritisch zu hinterfragen.

      Die breit angelegte Ausbildung eröffnet vielfältige berufliche Optionen in nahezu allen Organisationstypen und ökonomischen und ökonomienahen Tätigkeitsfeldern. Unsere Absolvent*innen finden Beschäftigungsmöglichkeiten in Industrie und Handel, in Unternehmensberatungen, in Dienstleistungsunternehmen, in klein- und mittelständischen Unternehmen sowie in international operierenden Konzernen und Non-Profit-Unternehmen.

    • Unser Leitbild

      Unsere Leitvorstellung ist, eine hochwertige Lehre in einem Studiengang zum »Anfassen« mit offenen Türen, sehr guter persönlicher Betreuung und effizienter Studienorganisation zu bieten. Wir möchten unseren Studierenden viele Situationen anbieten, in denen sie ihre persönlichen und fachlichen Kompetenzen erproben und weiterentwickeln können.

      Dazu gehören die Durchführung verschiedener Projekte, wie z.B. Outdoor-Training oder Inhouse-Projekte im Rahmen der Vorbereitungen auf das Praktische Studiensemester, die Entwicklung und Durchführung verschiedener Assessment-Center, unterschiedliche Kommunikations-, Verhaltens- und Rhetoriktrainings sowie zahlreiche Vortragsreihen und Seminare.


    Studienverlauf

    Das Studium gliedert sich in 7 Semester mit einem Praktischen Studiensemester im 5. Semester.

    ... und Besonderes

    Im 2., 3. und 4. Semester ist Wirtschaftsenglisch als Pflichtfach vorgesehen mit dem Ziel, unsere Absolvent*innen in dieser Fremdsprache fit und verhandlungssicher für den (internationalen) Arbeitsmarkt zu machen.

    Im 4. und 6. Semester befassen sich unsere Studierenden im Studium darüber hinaus - und das ist etwas Besonderes an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften - systematisch mit Fragen von Ethik und Moral beim Wirtschaften. Schließlich können neben dem Pflichtcurriculum im 6. und 7. Semester im Bereich der Wahlpflichtfächer entweder weitere Femdsprachen oder andere Lehrveranstaltungen aus einem Wahlpflichtkatalog nach eigenem Interesse ausgewählt werden.

    Nach Möglichkeit finden in größerem Umfang im Pflicht- sowie im Wahlpflichtbereich die Lehrveranstaltungen in englischer Sprache statt, um die Sprachkompetenz über den Fremdsprachenunterricht hinaus weiter zu vertiefen.

    Noch ein Wort zur Spezialisierung im Studium ...

    Wie schon beschrieben, haben wir uns beim Entwurf des BWL-Studienprogramms bewusst für einen generalistischen Ansatz im Studienprogramm der BWL entschieden. Das bedeutet, dass es in der Konstanzer BWL KEINE im Studienplan definierten Schwerpunkte/Vertiefungsrichtungen gibt. Gleichwohl gibt es im Rahmen des Studienverlaufes durchaus die Möglichkeit, durch interessengeleitete Studiengestaltung eine individuelle Schwerpunktsetzung zu verwirklichen. Dies geschieht z.B. durch

    1. die Wahl des Unternehmens/der Unternehmensgröße, der Branche, des konkreten Aufgabenbereiches im Rahmen des Praktischen Studiensemesters,
       
    2. die Wahl der Themen in den Wahlpflichtfächern (BWB6 und BWB7),
       
    3. die Wahl des Themas im Projekt-Kolloquium (BWB7),
       
    4. die Integration von Auslandsstudienaufenthalten (Auslandsstudium, Auslandspraktikum, etc.)
       
    5. oder auch durch die Wahl des Themas für die Bachelorarbeit.


    Was bedeutet das für mich?

    Alle diese Optionen ermöglichen eine individuelle Schwerpunktsetzung im Studium und sind nicht bereits durch die inhaltliche Ausrichtung des Studienprogrammes von vorneherein gegeben.

    Hier finden Sie die Studienstruktur in einem kompakten Überblick.

    Stimmen zur Konstanzer BWL

    • "Der Studiengang zeichnet sich durch seine generalistische Struktur und der Möglichkeit der individuellen Vertiefung spezifischer Fachbereiche sowie sozialen / kommunikativen Kompetenzen aus. Er bietet ein solides Fundament für den Berufseinstieg sowie für konsekutive Masterstudiengänge."

      Björn Schiller, B.A. Absolvent der Konstanzer BWL

    • „Durch die generalistische Ausrichtung ermöglicht die Konstanzer BWL ein umfassendes Verständnis sowohl für die einzelnen Bereiche der BWL als auch für deren Zusammenhänge und bereitet uns optimal auf den Berufseinstieg in unterschiedlichen Fachrichtungen vor. Dank kleiner Gruppengrößen profitieren wir von zahlreichen Gesprächen mit ProfessorInnen und MitarbeiterInnen, die unsere Persönlichkeiten kennen und entsprechend unterstützen. Darüber hinaus bietet der Studiengang jedes Semester zahlreiche Projekte an, in denen man sich engagieren und somit das Studienleben aktiv mitgestalten kann.“

      Victoria Mayer, Absolventin BWB


    Wichtige Informationen nicht gefunden?

    Wir sind Ihre Ansprechpartner*innen:

    Prof. Dr.-Ing. Stefan Waitzinger
    Studiendekan BW / Professur für Digitale Unternehmensprozesse
    Raum P 208
    07531 - 206 - 125
    stefan.waitzinger@htwg-konstanz.de

    Sprechzeiten
    nach Vereinbarung

    Sabine Bethge
    Referentin BWL
    Raum P 203
    +49 7531 206-425
    sabine.bethge@htwg-konstanz.de

    Sprechzeiten
    Telefonisch erreichbar: Mo. - Fr.: 10:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung per eMail

    Konsekutive Studienprogramme in der BWL

    • Unternehmensführung

      Der dreisemestrige konsekutive Masterstudiengang Unternehmensführung baut auf dem generalistisch angelegten Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre auf. Neben der Weiterentwicklung der bereits erworbenen fachlichen, methodischen und sozialen Fertigkeiten, stellt dieser Studiengang die Themen Führung, Wertschöpfung & Digitalisierung, Unternehmensrechnung sowie Corporate Governance und Compliance in den Fokus des Studienprgramms.