Kommunikationsdesign

Bachelorstudiengang

Workshops für Master-Interessierte

Vier Professoren zeigen bei der »Spring School«, wo es im Master langgeht

Nicht nur passiv informiert werden, sondern selbst Hand anlegen: Das war das Motto unserer diesjährigen »Spring School« für Interessierte am Masterstudiengang. Vier Professoren nahmen sich zwei Tage lang Zeit, um potenzielle Bewerberinnen und Bewerber mit unterschiedlichen Studienschwerpunkten, die in Konstanz gelehrt werden, vertraut zu machen: Prof. Dr. Volker Friedrich gab als Spezialist für Rhetorik und Philosophie einen Einblick in die Designrhetorik. Prof. Eberhard Schlag, der in Konstanz das interdisziplinäre Lehrgebiet »Design und Raum« vertritt, informierte über Herangehensweisen bei der räumlichen Gestaltung – zum Beispiel, wenn es um Museen und Ausstellungen geht. Und Prof. Jochen Rädeker, Spezialist für Corporate Communication und Corporate Design, erläuterte, warum es sich lohnt eine »Designstrategie« zu haben, und wie man als Designer strategisch arbeitet. Begleitet haben das Programm Studiendekan Prof. Brian Switzer und mehrere Masterstudierende, die anhand eigener Projekte gezeigt haben, welche Ergebnisse ein Masterstudium an der HTWG hervorbringt. Zusätzlich auf dem Programm standen natürlich eine Führung durch Werkstätten und Studios im L-Gebäude der HTWG, eine ausführliche Portfolio-Beratung – und ein gemütliches Beisammensein.

Info: »Spring School« verpasst? Termine für eine persönliche Beratung vereinbart Studiengangsreferentin Bettina Schröm. Einfach anrufen (07531.206-858) oder Mail schicken: bschroem@htwg-konstanz.de