Architektur

Bachelor und Master

Räume und Ausstattung

Die Studiengänge Architektur sind großteils im Gebäude C beheimatet, wenige Räume befinden sich auch im Gebäude G. Einige Highlights unserer Ausstattung und Werkstätten stellen wir hier vor:

  • Arbeitsplatz

    Jedem Studierenden steht im Atelier seines Semesters ein Arbeitsplatz mit Highspeed-Netzwerkzugang zur Verfügung. In den Arbeitsräumen findet auch ein Großteil der Lehre statt - in Atelieratmosphäre kommen die Professoren zu den Studierenden. Für die Studierenden bedeutet dies eine erhebliche Vereinfachung: das Material, die gesamte Recherche etc. ist vor Ort und für alle verfügbar. Die Wartezeit, bis man bei einer Betreuung an der Reihe ist, kann sinnvoll genutzt werden.

    Die Arbeitsplätze sind an sieben Tagen die Woche zugänglich, so dass die Studierenden ganz individuell nach ihrem Stundenplan arbeiten können. Die Drucker und Plotter des Rechenzentrums können direkt vom Arbeitsplatz angesteuert werden.

  • Bohnenschrank

    Treffpunkt der Architektur-Studierenden und -Lehrenden ist der "Bohnenschrank" im Dachgeschoss. Das Café wird in studentischer Eigeninitiative betrieben und ist ein willkommener Ort des Austausches. Hier ist auch die Studiengangsbibliothek zu finden.

    Das angrenzende Atelier steht für Präsentationen, Abgaben oder Besprechungen offen.

    Für Veranstaltungen auf dem Campus und im kleinen Rahmen kann auch unsere "FahrBAR" eingesetzt werden. Sie wurde von Architekturstudierenden entworfen und mit Unterstützung des Fördervereins der Hochschule gebaut.

     

  • Kunstwerkstatt

    Die Kunstwerkstatt (Raum C 202) steht den Studierenden für ihre künstlerische Arbeit zur Verfügung. Hier können sie freie oder vorgegebene Projekte vom Grundlagenstudium bis hin zu Experimenten mit Materialien und Inhalten im Austausch mit den Lehrenden realisieren. Schwerpunkte der praktischen Arbeit bilden Zeichnung, Malerei und Farbe, Plastik und Skulptur sowie raumbezogene Projekte.

    Zusätzlich bietet der Raum Arbeitsplätze für Studierende des 2. Semesters.
     

     

     

  • Rap_Lab

    Computergestützte Fertigungsprozesse laufen im Labor für Rapid Prototyping ab. Hier wird auf CNC-Maschinen Realität, was die Architekturstudierenden zuvor virtuell am Computer entwickelt haben.

    • Mit dem Werkzeugplotter können Pappen, Folien sowie bestimmte Schaum- und Kunststoffe bis zu einer Größe von 1,6 m x 2,5 m und einer Plattenstärke von etwa 6 mm computergesteuert geschnitten, gefalzt und beschriftet werden,
    • eine 3-Achs-Fräse steht den Studierenden nach einer Einführung für die computergestützte Bearbeitung von Holz und Schaum zur Verfügung,
    • mit dem Modellbaulaser lassen sich Kartons, Holz und Acrylglas in ungeahnter Qualität schneiden.


    Für komplexere Vorhaben gibt es das Open Innovation Lab (OIL) mit modernsten Großmaschinen, 3-D-Scannern/-Lasern/-Druckern etc.

     

  • Holzbauwerkstatt

    Im Hofgeschoss befindet sich unsere Modellbauwerkstatt (Raum C K12) mit zahlreichen Maschinen für die Holzbearbeitung. Kurse zum Erwerb des Maschinenscheins finden kontinuierlich während des Semesters in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Konstanz statt. Die Einweisung zur Nutzung der Werkstatt erfolgt durch Herbert Rapp.

     

     

     

     

  • Klein- und Großgeräte

    Den Studierenden stehen für Studien und Präsentationen mehrere Geräte zur Verfügung, die in Raum C 215 reserviert werden können: Laptops, iMacs, Beamer, digitale Foto-/Videogeräte, Boroskop, Leuchten und Stative.

    Daneben gibt es mehrere Schneidemaschinen DIN A3, zwei Styrocutter und einen Spritzraum für Modellbau mit Abluftanlage. Gravier- und Schneid-Laser, 3D-Scanner und -Drucker und weitere moderne Groß- und Kleingeräte können im OIL (Open Innovation Lab) genutzt werden.

     

     

  • IT-Infrastruktur

    Zusammen mit der Fakultät Bauingenieurwesen wird im Gebäude C der kleine Computerpool (CIP-Pool C 211) mit 24 Arbeitsplätzen und fachbezogener Software, Scanner, S/W-Drucker und Farbdrucker betrieben.

    Im Rechenzentrum im Gebäude G stehen Plotter bis Format DIN A0 in drei verschiedenen Druck- und Papierqualitäten bereit, ebenso die klassischen DIN A4- und DIN A3-Drucker in s/w oder Farbe. Sie erlauben Druckfahnen bis zu einer Länge von 3,50 m. Alle Drucker und Plotter können direkt vom studentischen Arbeitsplatz angesteuert werden.

    Zum Datenaustausch steht ein Fileserver unter der Adresse ag-data.ag.htwg-konstanz.de zur Verfügung.